flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
BAE
Spezialfahrzeuge für spezifische EinsätzeArchiv
Spezialfahrzeuge für spezifische Einsätze
Gleiswagen für Werkzeug-Handling
Gleiswagen für Werkzeug-Handling
Es ist eine Binsenweisheit, dass sich eine Reihe von innerbetrieblichen Transporten nur mit Spezialfahrzeugen erledigen lassen. Die Entwicklung und Fertigung solcher maßgeschneiderten Fahrzeuge übernehmen Firmen, die sich auf diesem Gebiet besonderes Know-how erworben haben. Eine besonders knifflige Aufgabe löste der schwäbische Flurförderzeug-Spezialist BAKA bei der Firma Menzolit-Fibron.

Die zum schwedischen Autozulieferer Plastal gehörende Menzolit-Fibron GmbH mit Sitz in Bretten produziert Rohmaterial, Halbzeuge und Fertigerzeugnisse aus Kunststoff. Diese Branche boomt, denn Kunststoffe spielen durch Modifikationen der Werkstoffe, neue Verarbeitungsverfahren und neue Integrationskonzepte eine immer bedeutendere Rolle im Automobil. Aus diesem Grund investierte das Unternehmen in eine neue Kunststoffpresse, mit der unterschiedliche Formteile hergestellt werden. Bei Produktwechsel müssen verständlicherweise auch die Presswerkzeuge gewechselt werden. Die Werkzeuge bestehen aus einem Ober- und einem Unterteil, die zusammen bis zu 20 Tonnen wiegen können. Wegen des hohen Gewichts bedient man sich zum Werkzeugwechsel in Bretten eines Gleiswagens aus dem Hause BAKA. Dieser ist, um für den Wechselvorgang unter die Presse fahren zu können, enorm kompakt gebaut.
Gleiswagen im Einsatz mit Presswerkzeug
Gleiswagen im Einsatz mit Presswerkzeug
Ist die Presse mit einem neuen Werkzeug zu bestücken, wird die Plattform des Gleiswagens in etwa drei Meter von der Presse entfernt von einem Flurförderzeug seitlich beladen. Da die Werkzeuge bei diesem Vorgang auf dem Gleiswagen verschoben werden, sorgen Stützböcke auf der gegenüberliegenden Seite für die nötige Standsicherheit: Sie übernehmen nicht nur Pufferfunktion, an ihnen wird das Fahrzeug auch verriegelt. Fertig beladen fährt der Gleiswagen mit einem Handbedienpult gesteuert in die Presse ein, bis er die Andockposition erreicht hat. Daraufhin senkt sich das Pressenoberteil ab und hebt die Werkzeugeinheit, die an das Pressenoberteil angehängt wurde, um rund 20 mm an. Der auf diese Weise frei gewordene Gleiswagen verlässt – ebenfalls manuell gesteuert – den Pressenbereich wieder. Innerhalb der Presse wird die Werkzeugeinheit abgesenkt und festgespannt. Nach dem Lösen der Verbindung zwischen Werkzeugober- und -unterteil und dem Aufheizen beider Teile ist die Presse wieder einsatzbereit. Wird ein Werkzeugwechsel notwendig, erfolgt das Entfernen der bis dahin genutzten Werkzeugeinheit in umgekehrter Reihenfolge ab, und der Wechselzyklus kann erneut beginnen.

Der BAKA-Gleiswagen bei Menzolit-Fibron weist neben der überaus kompakten Bauweise, die aus den beengten Platzverhältnissen in der Presse resultiert, noch weitere Besonderheiten auf. So ist das Fahrzeug mit seinen vier Achsen, von denen zwei über AC-Antriebe mit jeweils 1 kW Leistung und Kegelstirnradgetriebe angetrieben sind, mit acht Vulkollan-Rädern bestückt, wobei die Räder auf einer Seite zusätzlich mit Spurkränzen aus Stahl versehen sind. Damit wird eine exakte Gleisführung erreicht. Die Konstrukteure von BAKA haben Vulkollan-Räder gewählt, weil das Fahrzeug auf dem Hallenboden fährt. Insofern handelt es sich genau genommen um einen „halben“ Gleiswagen, der aber bezogen auf seine Leistung ein „ganzer Kerl“ ist.

Bilder: Baka
www.baka.de
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
18.05.2018

UniCarriers Germany GmbH

TX 3 stellt sich Härtetest

Im Mai letzten Jahres hat UniCarriers seine Counterbalance-Familie um zehn neue Modelle der TX-Serie ergänzt. Ob die Elektrofahrzeuge wirklich ...  MEHR
15.05.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Betriebskosten sparen beim Batterien laden

Die Flurförderzeug-Flotte des KEP-Dienstleisters TNT im Logistik-Hub Wien ist fast immer im Einsatz. Geladen werden die batteriebetriebenen Stapler ...  MEHR
11.05.2018

Linde Material Handling GmbH

360 Grad-Blick um den Stapler

Gerät ein Fußgänger in den „toten Winkel“ eines Gabelstaplers, wird es gefährlich. Denn sieht der Fahrer die Person zu spät oder gar nicht, kommt es ...  MEHR
08.05.2018

CLARK Europe GmbH

Smart – strong – safe

Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer Gegengewichtsstapler war das Highlight von Clark auf dem Messestand der CeMAT 2018. ...  MEHR
03.05.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Erfolgreicher Messeauftritt

Die vernetzte und intelligente Logistik der Zukunft war das zentrale Thema der CeMAT 2018. HOPPECKE zeigte auf der Messe vernetzte Energielösungen ...  MEHR
30.04.2018

STILL GmbH

Innovative Stellschrauben für Sicherheit und Ergonomie

Wie mit dem Einsatz smarter Sicherheits- und Assistenzsysteme das Lasthandling zügiger und sicherer erfolgen und wie der Fahrer dank dieser Systeme ...  MEHR
27.04.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Kanzlerin besucht Jungheinrich

Im Rahmen des traditionellen Kanzlerinnenrundgangs auf der Hannover Messe/CeMAT besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit Mexikos ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ