flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Jungheinrich behauptet sich erfolgreichArchiv
Jungheinrich behauptet sich erfolgreich
Meldung vom 12.11.2003

Hamburg. Die Jungheinrich AG hat sich nach eigenen Angaben im dritten Quartal 2003 trotz der schwierigen konjunkturellen Rahmenbedingungen erfolgreich behauptet. Der Konzern erzielte im dritten Quartal einen Umsatz von 370 Millionen Euro (Vorjahr: 360 Millionen Euro). Hierdurch stieg der Umsatz nach neun Monaten um 2 Prozent auf insgesamt 1.086 Millionen Euro (Vorjahr: 1.062 Millionen Euro). Die Neunmonats-Zahlen des Kundendienstes und des Gebrauchtgerätegeschäftes wiesen überproportionale Wachstumsraten von jeweils 6 Prozent auf, während das Mietgeschäft konjunkturbedingt um rund 7 Prozent rückläufig war.

Der Auftragseingangswert erreichte im dritten Quartal 349 Millionen Euro (Vorjahr 357 Millionen Euro). Zum 30. September betrug er insgesamt 1.077 Millionen Euro (Vorjahr 1.113 Millionen Euro). Der Rückstand auf das Vorjahr konnte damit im Vergleich zum ersten Halbjahr verkürzt werden.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich im dritten Quartal 2003 auf eine Umsatzrendite von 5,7 Prozent. Damit lag die Umsatzrendite um 1,2 Prozentpunkte höher als im Vorjahreszeitraum. Das Neunmonatsergebnis stieg auf 48,9 Millionen Euro (Vorjahr 44,0 Millionen Euro). Mit einem Jahresüberschuss von 12,9 Millionen Euro (Vorjahr 10,2 Millionen Euro) im dritten Quartal erhöhte sich der Überschuss nach neun Monaten auf 30,9 Millionen Euro (Vorjahr 26,8 Millionen Euro). Hieraus errechnet sich ein Ergebnis je Aktie von 0,92 Euro gegenüber 0,80 Euro im Vorjahr. Der Vorstand der Jungheinrich AG beabsichtigt, die Geschäftsaktivitäten der MIC S.A. in Frankreich, die im Wesentlichen in der Produktion von Handgabelhubwagen bestehen, im Laufe des nächsten Jahres zu beenden. Dieses Vorhaben wird dem Aufsichtsrat für dessen Sitzung im Dezember 2003 zur Beschlussfassung vorgelegt. Eine Information und Konsultation der Arbeitnehmervertreter der MIC über dieses Vorhaben wird gemäß den Regeln des französischen Arbeitsrechts durchgeführt. Die grundlegenden Veränderungen auf dem Weltmarkt für Handgabelhubwagen haben durch die zunehmende Dominanz der asiatischen Produzenten mit dem damit verbundenen enormen Preisdruck zu seit Jahren rückläufigen Auftragseingängen und zu Verlusten bei der MIC S.A. geführt. Die verschlechterten und sich weiter verschlechternden Rahmenbedingungen seitens des Marktes und die finanzielle Lage der MIC S.A. gestatten es nicht, das Unternehmen fortzuführen, ohne dem Konzern weiter substanzielle Finanzmittel zu entziehen. Von der Beendigung der Geschäftsaktivitäten der MIC S.A. wären rund 375 Mitarbeiter in Frankreich betroffen.

Jungheinrich ist einer der international führenden Anbieter in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2002 einen Umsatz von 1.476 Mio. Euro, ein Ergebnis (EBIT) von 74 Mio. Euro und beschäftigte im vergangenen Jahr 9.248 Mitarbeiter.
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
24.05.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neuer Elektro-Schwerlaststapler Toyota Traigo80

Der neue Traigo80 mit 6 bis 8 Tonnen Tragkraft ist für besonders schwere Einsätze geeignet und zeichnet sich durch Leistung, Wendigkeit und Effizienz ...  MEHR
22.05.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Ausbau der Ersatzteillogistik in Zentral- und Osteuropa

Kürzere Lieferzeiten und eine höhere Ersatzteilverfügbarkeit – das sind die Vorteile durch den Umzug und die Erweiterung des ...  MEHR
18.05.2018

UniCarriers Germany GmbH

TX 3 stellt sich Härtetest

Im Mai letzten Jahres hat UniCarriers seine Counterbalance-Familie um zehn neue Modelle der TX-Serie ergänzt. Ob die Elektrofahrzeuge wirklich ...  MEHR
15.05.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Betriebskosten sparen beim Batterien laden

Die Flurförderzeug-Flotte des KEP-Dienstleisters TNT im Logistik-Hub Wien ist fast immer im Einsatz. Geladen werden die batteriebetriebenen Stapler ...  MEHR
11.05.2018

Linde Material Handling GmbH

360 Grad-Blick um den Stapler

Gerät ein Fußgänger in den „toten Winkel“ eines Gabelstaplers, wird es gefährlich. Denn sieht der Fahrer die Person zu spät oder gar nicht, kommt es ...  MEHR
08.05.2018

CLARK Europe GmbH

Smart – strong – safe

Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer Gegengewichtsstapler war das Highlight von Clark auf dem Messestand der CeMAT 2018. ...  MEHR
03.05.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Erfolgreicher Messeauftritt

Die vernetzte und intelligente Logistik der Zukunft war das zentrale Thema der CeMAT 2018. HOPPECKE zeigte auf der Messe vernetzte Energielösungen ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ