flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
BAKA
Leasingangebote richtig vergleichenArchiv
Leasingangebote richtig vergleichen
Das Leasing von Investitionsgütern erfreut sich wachsender Beliebtheit - aus guten Gründen. Dies hat jedoch zur Folge, dass Interessenten mit höchst unter-schiedlichen Leasing-Offerten konfrontiert werden können. Beim Vergleich ist eine Leasing-Checkliste hilfreich.

Bei Leasingangeboten konzentriert sich die Wahrnehmung meist auf den Prozent-wert des Leasingfaktors und die Höhe der einzelnen Raten. Dabei sagen diese Werte etwa so viel über die Güte einer Finanzierung aus wie die Taktrate des Prozessors
über die Qualität eines Computers - ein Vergleich, der bei aller Griffigkeit nicht ein-mal besonders hinkt. Denn selbstverständlich brauchen eine gute Finanzierung und ein leistungsfähiger Rechner bei Zinssatz und Takt bestimmte Werte. Doch erst andere Faktoren entscheiden in ihrem Zusammenspiel über die Qualität des Gesamtpakets.

Prozente sind nicht alles
Daher sollte man speziell die Themen Vertragslaufzeit und Zahlungsweise genauer betrachten. Interessant ist beispielsweise, in welchem Rahmen sich die Vertrags-laufzeit und die Ratengestaltung den jeweiligen Anforder-ungen anpassen lassen. Bei der Zahlung ist zu beachten, dass sie monatlich oder quartalsweise, im Vor- oder Nachhinein erfolgen kann. Auch die Anzahlung und die Höhe von Abschlusszahlungen sowie eine Anrechnung von Verwertungserlösen entscheiden über die Attraktivität eines Leasingangebotes mit.

Flexibilität gewährleistet?
Bedeutsam ist darüber hinaus, welche Flexibilität der Finanzierungsvertrag dem Investor während der Laufzeit bietet. Eine gute Leasingfinanzierung in schnelllebigen Bereichen wie der Informationstechnologie oder Telekommunikation zeichnet sich beispielsweise dadurch aus, dass der Vertrag eine Aufrüstung oder einen Austausch des Equipments während der Laufzeit ermöglicht. Agiert der Leasingnehmer international, sollte sich eine Finanzierung unter Berücksichtigung der lokalen Steuer- und Rechtsumgebung auf andere Länder aus-weiten lassen. Kommt es dann auch noch darauf an, dass ein Leasingvertrag nach internationalen Bilanzierungs-richtlinien wie US-GAAP und IFRS bilanzneutral ist, muss der Leasinggeber auch die erforderliche Kompetenz in Sachen Vertragsgestaltung mitbringen.

Ende gut, alles gut?
Ein für allemal trennt sich die Spreu vom Weizen, wenn die Vertragslaufzeit endet. Eine gute Finanzierung lässt dem Kunden auch zu diesem Zeitpunkt die Wahl - zum Beispiel zwischen einem Kauf der Systeme zu einem fairen Preis, einer Verlängerung der Laufzeit oder einer Rückgabe ohne Abschlusszahlung.
Die Leasing-Checkliste - das sollten Sie prüfen:

Beim Vertragsabschluss:
- Vertragsart
- Laufzeit
- Zahlungsweise
- Vor-/Nachmieten
- Ratengestaltung (Flexibilität)
- Tech Refresh Option
- Ergänzende Serviceleistungen
- Anzahlungen erforderlich
- seriöse Vertragsbedingungen/AGB
- Bilanzneutralität US-GAAP/IFRS

Während der Laufzeit:
- Erweiterungen/Aufrüstungen
mit einheitlichem Laufzeitende
- Erreichbarkeit und Qualität
der kaufmännischen Abwicklung
- Beratungsqualität
- Vertriebliche Betreuung

Bei Vertragsende:
- Wahlmöglichkeit: Kauf, Verlängerung oder Rückgabe
- Attraktive Anschlussangebote
- Anrechnung von evtl.Abschlusszahlungen
- klare Rückgabemodalitäten
- Ergänzende Serviceleistungen
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
22.05.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Ausbau der Ersatzteillogistik in Zentral- und Osteuropa

Kürzere Lieferzeiten und eine höhere Ersatzteilverfügbarkeit – das sind die Vorteile durch den Umzug und die Erweiterung des ...  MEHR
18.05.2018

UniCarriers Germany GmbH

TX 3 stellt sich Härtetest

Im Mai letzten Jahres hat UniCarriers seine Counterbalance-Familie um zehn neue Modelle der TX-Serie ergänzt. Ob die Elektrofahrzeuge wirklich ...  MEHR
15.05.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Betriebskosten sparen beim Batterien laden

Die Flurförderzeug-Flotte des KEP-Dienstleisters TNT im Logistik-Hub Wien ist fast immer im Einsatz. Geladen werden die batteriebetriebenen Stapler ...  MEHR
11.05.2018

Linde Material Handling GmbH

360 Grad-Blick um den Stapler

Gerät ein Fußgänger in den „toten Winkel“ eines Gabelstaplers, wird es gefährlich. Denn sieht der Fahrer die Person zu spät oder gar nicht, kommt es ...  MEHR
08.05.2018

CLARK Europe GmbH

Smart – strong – safe

Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer Gegengewichtsstapler war das Highlight von Clark auf dem Messestand der CeMAT 2018. ...  MEHR
03.05.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Erfolgreicher Messeauftritt

Die vernetzte und intelligente Logistik der Zukunft war das zentrale Thema der CeMAT 2018. HOPPECKE zeigte auf der Messe vernetzte Energielösungen ...  MEHR
30.04.2018

STILL GmbH

Innovative Stellschrauben für Sicherheit und Ergonomie

Wie mit dem Einsatz smarter Sicherheits- und Assistenzsysteme das Lasthandling zügiger und sicherer erfolgen und wie der Fahrer dank dieser Systeme ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ