flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
BAE
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++Archiv
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++
+++JUNGHEINRICH+++ Nachfrage nach Flurförderzeugen auf niedrigem Niveau stabilisiert - weiterer Stellenabbau geplant. Nach dem Einbruch des Weltmarktes für Flurförderzeuge im 1. Quartal des laufenden Jahres um rund 50 Prozent blieb die Nachfrage im 2. Quartal 2009 weiterhin um 49 Prozent unter Vorjahresniveau.

Für das Geschäftsjahr 2009 erwartet das Unternehmen – bei weiter bestehender Unsicherheit in der Markteinschätzung – einen weltweiten Einbruch des Marktvolumens für Flurförderzeuge um rund 40 Prozent (bisher angenommen: 30 Prozent) auf nur noch ca. 520 Tausend Fahrzeuge. (Vorjahr: 872 Tausend Einheiten).

Zusätzlich zu den zu Jahresbeginn bereits abgebauten 300 Arbeitsplätzen an den deutschen Produktionsstandorten sei ein weiterer Kapazitätsabbau von ca. 500 Arbeitsplätzen notwendig, um die Werke strukturell den nachhaltigen Markterfordernissen anzupassen. In Ergänzung zu den vor allem im Auslandsbereich bereits eingeleiteten Anpassungsmaßnahmen von rund 400 Mitarbeitern im Jungheinrich-Vertrieb ist ein weiterer Personalabbau von voraussichtlich 150 Mitarbeitern im In- und Ausland geplant.

Der wertmäßige Auftragseingang des Jungheinrich-Konzerns, der alle Geschäftsfelder umfasst, verringerte sich im 1. Halbjahr um 27 Prozent auf 819 Millionen Euro (Vorjahr: 1.120 Millionen Euro). Die Umsatzerlöse sanken im 2. Quartal 2009 um rund 24 Prozent auf 417 Millionen Euro (Vorjahr: 547 Millionen Euro). Für das 1. Halbjahr 2009 verzeichnete der Konzern dadurch einen Umsatzrückgang um rund 20 Prozent auf 830 Millionen Euro (Vorjahr: 1.038 Millionen Euro). Die größte Abnahme entfiel auf das Neugeschäft mit minus 31 Prozent, gefolgt vom Miet- und Gebrauchtgerätegeschäft mit lediglich minus 7 Prozent. Der weniger konjunkturanfällige Kundendienst profitierte vom stetig steigenden Marktbesatz und ging nur um minus 5 Prozent zurück. Die Auslandsquote verminderte sich aufgrund des stark rückläufigen Auslandsumsatzes auf 71 Prozent (Vorjahr: 74 Prozent).


08/2009
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
18.05.2018

UniCarriers Germany GmbH

TX 3 stellt sich Härtetest

Im Mai letzten Jahres hat UniCarriers seine Counterbalance-Familie um zehn neue Modelle der TX-Serie ergänzt. Ob die Elektrofahrzeuge wirklich ...  MEHR
15.05.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Betriebskosten sparen beim Batterien laden

Die Flurförderzeug-Flotte des KEP-Dienstleisters TNT im Logistik-Hub Wien ist fast immer im Einsatz. Geladen werden die batteriebetriebenen Stapler ...  MEHR
11.05.2018

Linde Material Handling GmbH

360 Grad-Blick um den Stapler

Gerät ein Fußgänger in den „toten Winkel“ eines Gabelstaplers, wird es gefährlich. Denn sieht der Fahrer die Person zu spät oder gar nicht, kommt es ...  MEHR
08.05.2018

CLARK Europe GmbH

Smart – strong – safe

Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer Gegengewichtsstapler war das Highlight von Clark auf dem Messestand der CeMAT 2018. ...  MEHR
03.05.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Erfolgreicher Messeauftritt

Die vernetzte und intelligente Logistik der Zukunft war das zentrale Thema der CeMAT 2018. HOPPECKE zeigte auf der Messe vernetzte Energielösungen ...  MEHR
30.04.2018

STILL GmbH

Innovative Stellschrauben für Sicherheit und Ergonomie

Wie mit dem Einsatz smarter Sicherheits- und Assistenzsysteme das Lasthandling zügiger und sicherer erfolgen und wie der Fahrer dank dieser Systeme ...  MEHR
27.04.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Kanzlerin besucht Jungheinrich

Im Rahmen des traditionellen Kanzlerinnenrundgangs auf der Hannover Messe/CeMAT besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit Mexikos ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ