flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++Archiv
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++
+++ JUNGHEINRICH+++Markterholung bei Flurförderzeugen weiter dynamisch. Mit kräftigen Steigerungen bei Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis hat der Jungheinrich-Konzern nach eigenen Angaben das 3. Quartal 2010 abgeschlossen und seinen Aufwärtstrend aus dem 1. Halbjahr 2010 fortgesetzt. Dabei habe die Geschäftsentwicklung von den weiter verbesserten weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen profitiert, die der Flurförderzeugindustrie erneut kräftige Zuwächse gegenüber dem vergleichsweise niedrigen Marktvolumen des Vorjahres bescherten.

Die weltweit dynamische Marktnachfrage nach Flurförderzeugen hielt auch im 3. Quartal 2010 an. Die Nachfrage im 3. Quartal 2010 erhöhte sich nach Unternehmensangaben um 41 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Entsprechend nahm das Weltmarktvolumen kumuliert nach neun Monaten um rund 47 Prozent auf 576,9 Tausend Fahrzeuge (Vorjahr: 393,3 Tausend Einheiten) zu. An diesem Wachstum waren alle Regionen beteiligt, allerdings mit stark unterschiedlichen Steigerungsraten. Asien verzeichnete mit 62 Prozent den stärksten Zuwachs. Hierzu trug China mit 79 Prozent überproportional bei. Das europäische Marktvolumen stieg nach neun Monaten um insgesamt 30 Prozent und wies mit einer Steigerungsrate von 38 Prozent im 3. Quartal 2010 ein beschleunigtes Wachstum auf. Hieran war Osteuropa mit einem überproportionalen Zuwachs von 134 Prozent beteiligt. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass dort das Marktvolumen im vergangenen Jahr um 77 Prozent eingebrochen war. Westeuropa, das nach neun Monaten einen Anstieg von 20 Prozent aufwies, zeigte sich mit einer Wachstumsrate von rund 25 Prozent im 3. Quartal 2010 weiter erholt. Eine deutliche Markterholung wies ebenfalls der nordamerikanische Markt mit einer Steigerung von 32 Prozent nach neun Monaten auf.

Der wertmäßige Auftragseingang, der alle Geschäftsfelder umfasst, stieg bei Jungheinrich im 3. Quartal 2010 um 16 Prozent auf 475 Millionen Euro (Vorjahr: 408 Millionen Euro). Dadurch ergab sich kumuliert nach neun Monaten eine Steigerung von 13 Prozent auf 1.390 Millionen Euro (Vorjahr: 1.227 Millionen Euro).

Das Produktionsvolumen, das zeitversetzt dem stark gestiegenen Auftragseingang folgte, erhöhte sich im 3. Quartal 2010 um 24 Prozent auf 15,5 Tausend Fahrzeuge (Vorjahr: 12,5 Tausend Einheiten). Damit stieg das Produktionsvolumen des Konzerns nach neun Monaten kumuliert um 17 Prozent auf 42,8 Tausend Fahrzeuge (Vorjahr: 36,6 Tausend Einheiten).

Die Umsatzerlöse, die vom hohen Produktionsvolumen profitierten, stiegen im 3. Quartal 2010 um 14 Prozent auf 458 Millionen Euro (Vorjahr: 402 Millionen Euro). Dadurch erhöhte sich der Konzernumsatz kumuliert nach neun Monaten um rund 5 Prozent auf 1.291 Millionen Euro (Vorjahr: 1.232 Millionen Euro). An dieser Umsatzsteigerung waren alle Geschäftsfelder beteiligt. Das Neugeschäft, das zur Jahresmitte noch um 4 Prozent unter dem Vorjahreswert lag, verzeichnete mit plus 5 Prozent einen starken Zuwachs. Das Miet- und Gebrauchtgerätegeschäft legte insgesamt um rund 7 Prozent zu. Der Kundendienstumsatz wies kumuliert eine Wachstumsrate von über 4 Prozent auf.

Aufgrund der dynamischen Marktentwicklung in den ersten neun Monaten erwartet Jungheinrich für 2010 eine Steigerung des weltweiten Marktvolumens um rund 40 Prozent auf über 750 Tausend Fahrzeuge.
Vor dem Hintergrund der unterjährig zu verzeichnenden Nachfragesteigerung hebt Jungheinrich seine bisherigen Prognosen an und rechnet beim Auftragseingang mit einem Anstieg auf rund 1,85 Milliarden Euro.


11/2010
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
24.05.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neuer Elektro-Schwerlaststapler Toyota Traigo80

Der neue Traigo80 mit 6 bis 8 Tonnen Tragkraft ist für besonders schwere Einsätze geeignet und zeichnet sich durch Leistung, Wendigkeit und Effizienz ...  MEHR
22.05.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Ausbau der Ersatzteillogistik in Zentral- und Osteuropa

Kürzere Lieferzeiten und eine höhere Ersatzteilverfügbarkeit – das sind die Vorteile durch den Umzug und die Erweiterung des ...  MEHR
18.05.2018

UniCarriers Germany GmbH

TX 3 stellt sich Härtetest

Im Mai letzten Jahres hat UniCarriers seine Counterbalance-Familie um zehn neue Modelle der TX-Serie ergänzt. Ob die Elektrofahrzeuge wirklich ...  MEHR
15.05.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Betriebskosten sparen beim Batterien laden

Die Flurförderzeug-Flotte des KEP-Dienstleisters TNT im Logistik-Hub Wien ist fast immer im Einsatz. Geladen werden die batteriebetriebenen Stapler ...  MEHR
11.05.2018

Linde Material Handling GmbH

360 Grad-Blick um den Stapler

Gerät ein Fußgänger in den „toten Winkel“ eines Gabelstaplers, wird es gefährlich. Denn sieht der Fahrer die Person zu spät oder gar nicht, kommt es ...  MEHR
08.05.2018

CLARK Europe GmbH

Smart – strong – safe

Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer Gegengewichtsstapler war das Highlight von Clark auf dem Messestand der CeMAT 2018. ...  MEHR
03.05.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Erfolgreicher Messeauftritt

Die vernetzte und intelligente Logistik der Zukunft war das zentrale Thema der CeMAT 2018. HOPPECKE zeigte auf der Messe vernetzte Energielösungen ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ