flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Schwerkraft im Dienste der WindkraftArchiv
Schwerkraft im Dienste der Windkraft
 Mit 3.500 mm langen Gabeln ausgestatteter 15-Tonner beim Verladen von Anlagenkomponenten.
Mit 3.500 mm langen Gabeln ausgestatteter 15-Tonner beim Verladen von Anlagenkomponenten.
Können wir noch zwei Kisten in Lippstadt abholen“...Jörg Reichmann ist Gründer und heutiger Vorstand der STL Schwertransport Logistik AG mit Sitz in Haiger auf den Höhen des Siegerlandes, und er ist mittendrin und immer am Ball, an der Tastatur und am Telefon. Was 1994 als klassischer „Sofaspediteur“ begann, ist mittlerweile zu einem gefragten Schwer- und Spezialtransport-Unternehmen unter anderem für die Windkraftindustrie geworden.
Reichmann ist Spediteur, der heute im „Selbsteintritt“, also mit eigenen Fahrzeugen, fährt. Die STL Logistik AG in Haiger ist mit 65 eigenen Schwertransportzügen europaweit im Sondertransport unterwegs – Besonderheit sind spezielle Schräglader, die unter anderem die Rohlinge für Windkraftanlagen-Wälzlager mit Durchmessern bis zu 8.000 mm selbstständig aufnehmen und transportieren.

Allerdings müssen die in Hager auf dem 60.000 m² großen Firmengelände zwischengelagerten Rohlinge auch umgeschlagen werden – das funktioniert laut Reichmann am besten und sicherstem mit Frontstaplern. Größtes Gerät bei STL ist heute ein Kalmar DCF 450-12 – ein 260 kW starker und 65.000 kg schwerer 45-Tonnen-Fronstapler mit 5.500 mm Hub und 3.500 mm langen Gabeln. Im Einsatz ist ebenfalls ein 15 Tonner DCE 150-6 mit kurzer Baulänge und vergleichsweise kurzem Radstand. Diese Eigenschaften prädestinieren das Gerät nach Unternehmensangeben dazu, es in den weitläufigen Lagerhallen, in denen große und schwere Maschinenkomponenten gelagert, verpackt und für den Transport um die Welt teildemontiert werden müssen, einzusetzen.
Der 45-Tonner bringt mit Last beladen rund 87.000 kg auf die Waage.
Der 45-Tonner bringt mit Last beladen rund 87.000 kg auf die Waage.
STL lagert unter anderem für so bekannte Windkraftanlagen-Hersteller wie Vestas, Repower oder Siemens die Wälzlagerrohlinge zwischen, bevorratet diese und liefert sie im 24-Stunden-Rhythmus zur Weiterbearbeitung aus. Die Teile werden immer größer und ein Ende ist laut Reichmann derzeit nicht in Sicht. STL hat sich inzwischen vom 15-Tonner über 24-, 33-, bis hin zum jetzigen 45-Tonner hochgearbeitet. Es wird damit gerechnet, dass der nächste Großstapler ein noch größeres Gerät werden wird.

Aufgabe des 45-Tonners ist das Lagern, Sortieren und Bereitstellen von Wälzlager-Rohlingen mit Durchmessern von heute bis zu 8.000 mm. Dieser Wert wird sich in nächster Zeit weiter vergrößern. Der Frontstapler hebt die Ringe vom Schräglade-Sattelzug ab und bringt sie zu Lagergestellen, wo sie hochkant hintereinander wie riesige Ringe abgelegt werden. Sobald ein Produktionsauftrag beim Windkraftanlagehersteller ausgelöst wird, rollt das logistische Räderwerk bei STL an.

Der Schwerstapler lagert den passenden Rohling aus und platziert ihn so, dass die Spezial-Tieflader ihn aufnehmen können. Dazu Reichmann: „Wir benötigen ein Hochleistungsgerät, das die großen Gewichte von bis zu 38.000 kg auch auf der Gabelspitze aufnehmen kann, das lässt sich beim Auslagern aus einem Ringstapel oftmals nicht vermeiden. Zudem muss sich das beladene bis zu 87.000 kg schwere Flurförderzeug millimetergenau positionieren lassen.“

www.cargotec.com
Bilder: Cargotec
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
20.04.2018

Continental Reifen Deutschland GmbH

Für einen effizienten und sicheren Materialfluss

Das Technologieunternehmen Continental stellt zur diesjährigen Hannover-Messe die Herausforderungen der wachsenden Logistikketten in den Fokus. Das ...  MEHR
18.04.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Intralogistik-Kosten konsequent optimieren

Ob klassische Bleibatterien, Lithium-Ionen-Akkus oder Brennstoffzellen: Fronius berät und unterstützt Flurförderzeug-Betreiber dabei, die ...  MEHR
16.04.2018

STILL GmbH

Überzeugene Flottenmanagement-Lösungen

Das Thema Flottenmanagement wird für eine effiziente Lagerlogistik immer wichtiger. Auf der CeMAT 2018 in Hannover unterstreicht die Hamburger STILL ...  MEHR
13.04.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Die nächste Stufe von Industrie 4.0

Die Fabrik der Zukunft ist digital und vernetzt - und sie ist heute schon teilweise Realität. Auf der CeMAT in Hannover zeigt HOPPECKE vernetzte ...  MEHR
12.04.2018

CLARK Europe GmbH

Clark startet mit der S-Series durch

Smart, strong und safe sind die Attribute, die die Clark S-Series charakterisieren. Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer ...  MEHR
10.04.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Zukünftige Technologien

THINK : LIKE : TOYOTA lautet das Thema für Toyota Material Handling auf der CeMAT 2018 (Stand P32). Hier wird das Unternehmen seinen Ansatz zu einer ...  MEHR
06.04.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Technologie Highlights

Auf der CeMAT 2018 bietet Jungheinrich täglich actionreiche Produktshows und Vorträge seiner Experten. Interessenten sind eingeladen, in die ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ