flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
DHL und Toyota Material Handling schließen VertragUnternehmensnachrichten
Punktgenaue Lieferung von Lagersystemen (07.01.2016)
Toyota Material Handling Deutschland GmbH - DHL Freight hat die europaweite Auslieferung der Regalsysteme aus dem Hause Toyota Material Handling Group übernommen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die tagesgenaue Auslieferung an den Kunden sicherzustellen. Über 90.000 Tonnen Material – von einfachen bis zu 13 Meter langen Regalsystemen.
Über 90.000 Tonnen Material – von einfachen bis zu 13 Meter langen Regellösungen – liefert DHL Freight für Toyota Material Handling europaweit.

Über 90.000 Tonnen Material – von einfachen bis zu 13 Meter langen Regellösungen – liefert DHL Freight für Toyota Material Handling europaweit.
Betreiber von Lagerhäusern, die ihre Regallösungen vonToyota Material Handling beziehen, werden künftig von der DHL Freight beliefert. Seit September 2015 transportiert das Netzwerk des Unternehmens die Einzelteile für vielfältige Regallösungen, wie konventionelle Palettenregale, Kompakt-Regalanlagen für Paletten und Regalanlagen für nicht-palettierte Waren über unterschiedliche Transportlösungen. Besonders wichtig dabei nach Angaben von Toyota: die Lieferung an einem exakt vereinbarten Stichtag, da der Fortschritt des Bauprojektes am Standort des Kunden davon abhängt.

„Wir haben kürzlich unsere aktuellen Regalsysteme auf den Markt gebracht. Dabei wurde uns schnell klar, dass wir einen Partner brauchen, der über das nötige Wissen und die Fähigkeiten verfügt, eine mit dem Projekt im Warenhaus perfekt abgestimmte Lösung zu entwickeln und zu implementieren. Wir haben uns verpflichtet, qualitativ hochwertige Lösungen anzubieten, die auf die Besonderheiten unserer Kunden perfekt ausgerichtet sind. Eine Anforderung dabei ist, dass die Güter exakt dann eintreffen, wenn sie benötigt werden. DHL unterstützt uns, pünktlich zu liefern, so Hans Larsson, Direktor Logistics Solutions bei Toyota Material Handling Europe.

DHL bietet eine den Fabrikanlagen der Automobilproduktion ähnliche Transportlösung. Jede Sendung durchläuft das Netzwerk als „less-than-truckload“ (LTL), „part-truckload“ (PTL) oder „full-truckload“ (FTL) Fracht, ausgehend von Kriterien, wie zum Beispiel dem Produktionstermin des Herstellers, dem vereinbarten Liefertermin sowie von Größe und Beschaffenheit der Güter. Auch wenn die Vorbereitungszeit bei jeder Bestellung variieren kann, ist die termingerechte Lieferung aller Teile zentral – auch dann wenn sie in verschiedenen Ländern Europas produziert werden.

Zu früh geliefert ist es möglich, dass niemand in der Lage ist, die Regalelemente anzunehmen oder zu lagern. Zu spät geliefert wäre es dem Technikerteam nicht möglich, ihre Arbeit zu erledigen. Die Folge: eine verspätete Inbetriebnahme des Lagers. Im Rahmen der Entwicklung der Regalsystemlösungen war eine taggenaue Lieferungen eine außerordentlich wichtige Voraussetzung für Toyota Material Handling. Deshalb band DHL Experten in die Transportplanung und verschiedene IT Lösungen ein. Diese wurden bereits genutzt, den Fluss für Kunden in der Automobilindustrie zu steuern.

„Das Transport Management für unterschiedliche Frachten und entscheidende Lieferzeiten erfordert eine sorgfältige Planung und kreative Lösungen“, erklärt Stefan Brunner, Global Sector Head Automotive, DHL Freight. „Wir haben den Wunsch unseres Kunden nach einer gesamteuropäischen Lösung verstanden. Deshalb haben wir die Kompetenzen der Länder und Arbeitsmittel gebündelt, um die Erwartung unserer Kunden nach branchenspezifische Lösungen zu erfüllen.“

Neben der taggenauen Lieferung ist die große Vielfalt der Fracht eine weitere Herausforderung. Die Ausstattung variiert von kleinen Boxen bis hin zu 13 Meter hohen Regalen. Schon für die Installation eines einzigen Warenlagers kann das Material aus verschiedenen Standorten innerhalb Europas kommen. DHL Freight sammelt alle Teile und liefert sie zum vereinbarten Zeitpunkt. Um einen reibungslosen Ablauf und exakte Lieferzeiten zu garantieren, sind alle Transporte in Zusammenarbeit mit Toyota Material Handling sorgfältig geplant. Im Verlauf dieses Projektes wird DHL Frachten mit über 90.000 Tonnen Gewicht transportieren.
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
22.02.2018

MEYER GmbH

Neuheiten und Bewährtes

MEYER und BOLZONI AURAMO präsentieren sich auf der LogiMAT 2018 in Stuttgart gemeinsam in Halle 10, Stand Nr. F61 und stellen dem Fachpublikum ihre ...  MEHR
21.02.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Partner für wirtschaftliche Intralogistik

Welche Antriebstechnologie ist für meine Stapler die geeignetste? Wie kann ich den Energieverbrauch meiner Flotte senken und die Betriebskosten ...  MEHR
20.02.2018

STILL GmbH

Kommissionierflotte im Rampenlicht

Mit einer der weltweit modernsten Kommissionierflotten bietet STILL seinen Kunden eine Variantenvielfalt, bei der Betreiber für nahezu jeden ...  MEHR
16.02.2018

efatec GmbH

Clevere Transportlösungen

Auf der LogiMAT in Stuttgart vom 13. bis 15. März 2018 präsentiert efatec den Fachbesuchern auf dem Messestand in Halle 9, Stand C21 einen Auszug ...  MEHR
14.02.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Einfach vernetzen

Toyota Material Handling präsentiert vom 13. bis 15. März 2018 smarte Lösungen zur Vernetzung der Intralogistik auf der LogiMAT 2018 in Halle 10 ...  MEHR
12.02.2018

Linde Material Handling GmbH

Fit für die Intralogistik von morgen

Es sind die vielen kontinuierlichen Innovationsschritte, die den Wandel hin zu digital gesteuerten und vernetzten Prozessen, autonomen Lösungen, ...  MEHR
09.02.2018

ICS International AG, IT-Logistik Systeme

Zukunftsfähige Technologien

Auf der LogiMAT 2018 stellt ICS erstmals das Echtzeit-Transportleitsystem ICS eTLS vor, das die positionsgenaue Transportmittel-Lokalisierung in der ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Logimat 2018
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ