flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Jungheinrich
Effiziente Intralogistik bei FlammAerotecUnternehmensnachrichten
Effiziente Intralogistik bei FlammAerotec (11.06.2007)
XE-Stapler sichern den Materialfluss entlang den Prozesslinien
XE-Stapler sichern den Materialfluss entlang den Prozesslinien
OM Carrelli Elevatori SpA - Die Innovationen werden von den europäischen Flugzeugbauern stets selbst entwickelt und umgesetzt. Durch die Zusammenführung von Kompetenzen und die lösungsorientierte Zusammenarbeit mit spezialisierten Zulieferern wird ein hohes Qualitätsniveau auf Dauer erreicht. Modellcharakter für diese Synergien hat das von der Flamm AG in Schwerin etablierte Unternehmen FlammAerotec GmbH & Co. KG. Seit der Gründung 1982 nahm die Firma Flamm eine dynamische Entwicklung. Die Flamm-Gruppe umfasst heute 6 Unternehmen vorwiegend an deutschen Standorten. Diese sind kompetente Systemlieferanten der Automobil-, Hausgeräte- und Elektronik-Industrie. Das Management der Aachener Flamm AG hat knapp 20Mio. € investiert und auf einem 150.000 m2 großen Areal des Schweriner Industrieparks “Göhrener Tannen” 15.000 m2 überbaut. Der Gesamtkomplex, inklusiv Büroflächen, umfasst über 10.000 m2. Die groß dimensionierte Produktionshalle mit 6.500 m2 wird von einer Logistikhalle inklusive Regallager mit 800 m2 flankiert. Das Kleinteile-Lager mit Paternoster-Regalen dominiert mit 1.400 m2 die Lagerbereiche. Damit wurde eines der größten Projekte der vergangenen Jahre in Mecklenburg-Vorpommern realisiert. Mitte 2006 nahm FlammAerotec in Schwerin die Produktion auf. Als Partner der Flugzeugindustrie sind die Fertigungslinien auf unterschiedlichste Komponeten des Flugzeugbaus ausgelegt. In den Bereichen Zerspanung, Umformung und Nietbaugruppen-Montage werden insgesamt 7740 verschiedene Teile hergestellt. Die Präzision aller Prozessabläufe sowie die Prüfung und Gütesicherung steht an primärer Stelle. Im Produktions-Programm sind unter anderem Ruderlagergabeln für Leitwerke, Trennwandelemente für den Frachtraum, Aluminiumspante als Versteifungselemente. Die Produktions-Prozesse konzentrieren sich vorwiegend auf die effiziente Bearbeitung von Metallblechen bzw. Metallteilen. Die Belegschaft zählt derzeit 260 Mitarbeiter. (www.flamm-ag.de) Die Intralogistik des Werkes wird von einer Staplerflotte des Herstellers und Vollsortimenters OM bewältigt. Das Stapler Center Nord (SCN), Wittenförden, begleitet mit Servicestärke das Unternehmen.

Der OM Schwerlaststapler XE 35 beim Handling der tonnenschweren Stanz- und Presswerkzeuge an der 600 °C Ofenanlage.
Der OM Schwerlaststapler XE 35 beim Handling der tonnenschweren Stanz- und Presswerkzeuge an der 600 °C Ofenanlage.
Vor der Produktionshalle befindet sich eine Lagerhalle mit teilüberdachtem Logistikhof für LKWs. Be- und Entladevorgänge von täglich ø 1-2 LKWs meistern XE15 Elektrostapler mit 1,5t und XE18 Elektrostapler mit 1,8t Hubkraft von OM. Die XEs sind mit Servolenkung ausgestattet und manuell oder mit Doppelpedal manövrierbar. Die Lenkachse ist hoch belastbar und für den Erhalt des Gleichgewichts ausgelegt. Leistungsstarke Gleichstrom- und Drehstrommotoren forcieren das Tempo. Hohe Drehmomente und ein effizientes Gegenstrom-Bremssystem bilden die Antriebsgruppe für hohe Fahrgeschwindigkeit, kurzes Beschleunigen oder feinfühliges Bremsen. Ein Potentiometer koordiniert während der Fahrt die Radstellungen und garantiert mehr Kurvenstabilität. Für optimalen Geräteschutz sorgt die MOSFET-Technologie: Mit nur einem Schütz erfolgt die Trennung der Batteriespannung. Moderne Elektronik mit CAN-BUS-Steuerung steht für präzises Ansprechverhalten durch schnellen Datentransfer. Mit diesen technischen Spezifikationen sind die XE-Elektrostapler für das Materialhandling im Regallager- und Logistikbereich sowie an den Produktionslinien bei Flamm Aerotec geradezu prädestiniert. Die unterschiedlichen Metalltafeln und Bleche im Rohformat und spezielle Materialien werden vor ihrer Einlagerung ins Regallager geprüft. Im Regallagerbereich übernehmen XE Elektrostapler mit Zinkenverstellung zudem das Bewegen von Langgut.

In der Produktionshalle arbeiten Maschinen für präzises Krümmen, Mehrfachkanten, Profilieren, Formpressen, Schleifen, Lackieren und Nieten von Bauteilen in prozessgerechten Linien. Erstmusterprüfungen der Teile erfolgen vor Freigabe zur Serienproduktion. Güteprüfungen sowie strenge Kontrollen an 10 Q-Steps entlang den Prozesslinien sind feste Bestandteile des Qualitätsmanagements nach Pflichtenheft. Produktionsaufträge je Teil werden in Begleitung von Teileprotokollen mit Barcode, in denen die Arbeitsschritte und -zeiten ablauftreu vermerkt werden, abgearbeitet. Durch die Verschiedenartigkeit der Materialbeschaffenheit sind festgelegte Verarbeitungszeiten wichtige Qualitätssicherungsmaßnahmen.

Gitterboxen, Paletten und Ablagevorrichtungen mit mehreren Ebenen sind übliche Transporteinheiten, die mit den wendigen XE-Staplern auf den weitläufigen Werksstrassen entlang den Prozesslinien bewegt werden. XE-Stapler heben die mit Teile bestückten Rollwagen auch auf das obere Stockwerk der zweigeschossigen Bühnenanlage.

In automatischen Zerspanungsanlagen werden 350 diverse Präzisionteile aus Metalltafeln wie Edelstahl oder Aluminium hergestellt. Das Konturfräsen der Teile an der MB-Protatec HSC findet computergesteuert mit 65.000 Umdrehungen/Minute statt. Anspruchsvolle 3D-Teile werden mit Fräs- oder Drehköpfen aus Aluminiumblöcken herausgearbeitet. Die Zerspanungsanlage ist für die Programmierung von bis zu 9.000 verschiedene Teile ausgelegt. In Transportboxen gelegt bringen XE-Stapler die Teile zur Weiterbearbeitung. Zu Beginn einer weiteren Prozesslinie stehen Kantmaschinen für das Abkanten von Metallblechen unterschiedlicher Längen. Die palettierten Bleche werden zur Bereitstellung mit XE-Staplern zur Tafelschere und APHS Kantbank gebracht und die gekanteten Blechteile abgeholt.
Heiss her geht’s in den Öfen der Ofenanlage die Themparaturen bis zu 650°C bzw. 1.200°C erzeugen. Dies ist der Aufbereitungsbereich der Verformungs-Werkzeuge für Präzisionsteile. Unter Hitzeeinfluss erfahren die Presslinge zwischen den Positiv- und Negativ-Stahlwerkzeugen eine Härtung zur dynamische Qualitätssteigerung. Die Sicherheitsvorkehrungen des XE35 Elektrostaplers mit einer Hubkraft von 3,5t sind auf den Aktionsbereich vor dem 600°C heissen Ofen optimiert. Für das Bewegen der schweren Stahlwerkzeuge in und aus den Öfen sowie der Transport zu den Produktionsmaschinen wurden die Hubgabeln mit Gabelschuhen entsprechend verlängert. Das hier eingesetzte Hubgerüst mit neuem Gabelträger bringt bessere Sichtverhältnisse und Resttragfähigkeiten. Zudem assistiert der XE35 bei Maschineneinrichtungen der 2 bis 3 Tonnen schweren Stanz- und Presswerkzeuge. Der kraftvolle 80 V, 20 kW Hubmotor sorgt für absolut hohe Hubgeschwindigkeit. Die Vorderachse des XE35 mit Fahrmotor in Nebenschlußtechnik liefert eine optimale Drehmoment- und Leistungskurve. Die verschleiß- und wartungsfreien Ölbad Lamellenbremsen garantieren ein optimales Bremsverhalten. Zur Energie-Rückgewinnung und Steigerung der Bremsleistung ist der XE35 außerdem mit einem elektrischen Bremssystem mit Freigabeabbremsung ausgestattet. Das Elektroniksystem bedient sich der MOSFET - und CAN-BUS - Technologie, übermittelt Daten schneller und ermöglicht eine präzisere Ausführung der Steuerungsbefehle. Alle anpassbaren Funktionen des XE35 können auf die Anforderungen der Einsatzgebiete bei Flamm Aerotec individuell programmiert werden. Die Vier-Rad-Lenkachsen stehen für Stabilität und Lenkgenauigkeit. Die Anpassung der Achsen an einen steigenden Kurven-Radius, bei minimiertem Wendekreis, verbessert die Manövrierbarkeit. Die Servolenkung und die bedienerfreundlich angeordneten Hydraulik-Hebel ermöglichen eine mühelose Kontrolle bei der Staplerarbeit vor der Ofenanlage.

Einige Metallteile durchlaufen zur Entgratung und Reinigung von Kanten und Flächen die Trommeln der Schleif- bzw. Rüttelanlage. Die speziellen Schleifkörper bestehen aus unterschiedlichen Materialien und Formen, die adäquat der unterschiedlichen Metalle, wie Aluminium, Edelstahl oder Titan, eingesetzt werden. In der Umformabteilung werden alleine 1.700 verschiedene Teile bearbeitet. Das Formen von Fensterverkleidungen und anderen Rundformteilen werden unter Druckanwendung mittels Stahlkugeln vorgenommen.
In einer Chromsäure-Anodisationsanlage werden verschiedene Metallteile der Galvanisierung unterzogen. Vor der Lackierung müssen die Oberflächen durch spezielle Behandlung mit einer REMA K1-Entfettungsanlage in einen alkalischen Zustand gebracht werden. In der staubfreien Lackierabteilung sind Cefla-Lackierautomaten für gleichmäßigen, lacksparenden Auftrag installiert. Nieten an den Bauteilen werden gewissenhaft manuell nachlackiert. Eine Schlüsselposition bildet die QS-Abteilung. Die Prüflabors hat FlammAerotec für 10 Q-Steps der Prozesslinien mit Hightech bespickt. 3D-Laserscanner vermessen die Teile und stellen geringste Abweichungen fest. Die Rissprüfungsanlage arbeitet mit komplizierten Sichtprüfsystemen durch die Risse im 2,5 mµ-Bereich aufgespürt werden.
Infolge werden täglich bis zu 200 Positionen aus Teile-Serien und Bauteilen von höchster Güte auf den Weg gebracht. Komponenten, die eine Länge von bis zu 5 m messen, sind durch stabile Transportkästen geschützt und werden mit XE-Stapler verladen.

Fotos: Pronovas

www.flamm-ag.de
www.om-mh.com
www.gabelstapler-nord.de

Flamm Aerotec in Zahlen und Fakten:

Standort: Ludwig-Bölkow-Str. 2, 19061 Schwerin Industriegebiet 'Göhrener Tannen': 350 ha

Areal: 150.000 m2

Überbaute Fläche: 15.000 m2

Gebäudekomplex mit Verwaltung
und Produktionshalle: 6.500 m2

Logistikhalle mit Regallager: 800 m2

Kleinteilelager: 1.400 m2

Produktions-Schwerpunkt:
Präzissionsteile für den Flugzeugbau

Zerspanungsbereich : 390 diverse Teile
Umformbereich: 2010 diverse Teile
Montage von Baugruppen: 5340 diverse Teile
Gesamtes Produktions-Sortiment: 7740 diverse Teile

Gesamtanzahl der Stapler: 5
XE35 Elektrostapler
XE18 Elektrostapler
XE15 Elektrostapler

Gesicherte Serviceleistungen:

SCN hat sich als OM-Vertragshändler mit Hauptsitz in Schwerin-Wittenförden sowie Niederlassungen in Rostock-Stäbelow, Neubrandenburg und Bad Oldesloe für Servicestärke optimal aufgestellt. 'Mit unserer Serviceflotte von derzeit 14 Kundendienstfahrzeugen und Top-Monteuren sind wir immer in Kundennähe. Unsere Kunden profitieren von unserer jahrelangen Erfahrung sowie von unserer Flexibilität ', erklärt GF Manfred Bosselmann. Als Paradebeispiel dafür dient die Installierung der Staplerflotte und der damit verbundene Service bei Flamm Aerotec. (www.gabelstapler-nord.de)
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
16.11.2017

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Höchste Flexibilität

Mit der mobilen schlüsselfertigen Lade- und Wechselstation trak | systemizer powercube bietet HOPPECKE ab sofort die Möglichkeit, die ...  MEHR
14.11.2017

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Produktive Treibgasstapler

Im Rahmen seiner Initiative zur konsequenten Effizienzsteigerung seiner Produktpalette hat Yale die Motorentechnologie bei den Gegengewichtstaplern ...  MEHR
10.11.2017

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Erweiterung der Kapazität in Deutschland

Den ersten Spatenstich zur Errichtung eines neuen Firmengebäudes in unmittelbarer Nähe zu seiner Vertriebszentrale im hessischen Neuhof-Dorfborn hat ...  MEHR
06.11.2017

Linde Material Handling GmbH

111.111ter Elektrostapler der Baureihe 386 läuft vom Band

Als im Jahr 2006 die ersten E-Stapler E12-20 der Baureihe 386 von Linde Material Handling vom Band liefen, war der Anspruch an das Fahrzeug enorm. ...  MEHR
02.11.2017

Mitsubishi Gabelstapler, Niederlassung Deutschland

Präzision trifft Zuverlässigkeit

Die Kunst der Kunststofftechnik – vom individuellen Formenbau bis zum maßgeschneiderten Zubehör für die Automobilindustrie, formvollendet in Design ...  MEHR
30.10.2017

Hawker GmbH

Umfassende Batterielösung

Leistungsfähigkeit, Effizienz und Zuverlässigkeit der Elektrofahrzeuge, die bei Turkish Ground Services (TGS) – ein Gemeinschaftsunternehmen von ...  MEHR
27.10.2017

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Gewinn von zwei German Design Awards

Der Jungheinrich Horizontal-Kommissionierer ECE und der Elektro-Mitfahr-Deichselhubwagen ERE sind vom Rat für Formgebung mit dem begehrten German ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ