flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Fronius Einsatzbericht SchachingerUnternehmensnachrichten
Stapler tanken Sonne (31.10.2016)
Die Geräte zeigen auf einen Blick an, welche Batterie komplett geladen und bereits abgekühlt ist.
Die Geräte zeigen auf einen Blick an, welche Batterie komplett geladen und bereits abgekühlt ist.
FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging - Effizienz und Wirtschaftlichkeit sind in der Logistik das Maß aller Dinge. Denn schließlich stellen der harte Wettbewerb und der steigende Kostendruck die Unternehmen vor große Herausforderungen. Gleichzeitig legen Kunden und Gesetzgeber immer mehr Wert auf ökologisch nachhaltige Lösungen. Die Schachinger Logistik Holding GmbH hat deshalb die Prozesse an ihrem Standort Stockerau grundlegend optimiert: Der Dienstleister erzeugt nun mithilfe einer Photovoltaik-Anlage mit Fronius Wechselrichtern einen Großteil seiner benötigten Energie selbst. Gleichzeitig sorgen die innovativen Batterieladegeräte des österreichischen Herstellers dafür, dass Schachinger seine elektrisch angetriebene Flurförderzeug-Flotte nicht nur schonend, sondern auch besonders sparsam laden kann.

Hat mit Fronius die Prozesse im Logistikzentrum durchgängig optimiert: Willi Breitenfellner, Facility Manager und Einkaufsleiter bei Schachinger.
Hat mit Fronius die Prozesse im Logistikzentrum durchgängig optimiert: Willi Breitenfellner, Facility Manager und Einkaufsleiter bei Schachinger.
Die Lebensmittel-Logistik befindet sich im Umbruch: Steigende Sortimentsbreiten, ein stärkerer Einsatz von speziellen Mehrweg-Ladungsträgern, immer häufigere Sonderaktionen und konjunkturelle Schwankungen sowie die fortschreitende Bestandsreduktion im Handel stellen die Branche vor große Herausforderungen und verlangen nach neuen, innovativen Konzepten. Immer mehr Lebensmittelproduzenten und -händler geben daher die Verantwortung für ihre Lieferkette in die Hände von Logistikdienstleistern, die sich auf die Lagerung und den Transport von Ess- und Trinkbarem spezialisiert haben – so wie die Schachinger Logistik Holding GmbH.

Das österreichische Familienunternehmen bietet branchenspezifische, ganzheitliche Logistik-Lösungen – unter dem Namen „Schachinger marken & frische“ auch für die Lebensmittelindustrie. Der Dienstleister sorgt bei Transport und Lagerung der gekühlten (zwei bis sechs Grad Celsius) und temperaturgeführten (zehn bis 18 Grad Celsius) Waren immer für das richtige Klima – ohne Unterbrechung, von der Produktion über Warenhaltung und Kommissionierung bis zur Auslieferung an den Händler. Im niederösterreichischen Stockerau, unweit von Wien, betreibt Schachinger ein hochmodernes Logistikzentrum mit rund 17.000 Quadratmetern Fläche, in dem sich in zwei Temperaturzonen fast 25.000 Palettenstellplätze befinden. Von hier aus beliefert das Unternehmen Kunden in ganz Österreich sowie in Zentral- und Osteuropa.

Ökologisch und kosteneffizient dank Solarenergie

Nachhaltigkeit spielt bei Schachinger eine wichtige Rolle – auch in Stockerau: Das Logistikzentrum wird, wie alle Standorte des Unternehmens, zu 100 Prozent mit zertifizierten Ökostrom (Richtlinie UZ 46) versorgt. Dieser kommt unter anderem aus einer eigenen Photovoltaik-Anlage, die auf dem Dach des Gebäudes installiert ist. Mit einer Leistung von 1.000kWp (Kilowatt Peak) liefert diese rund eine Million Kilowattstunden Strom pro Jahr – mehr als die Hälfte des Gesamtbedarfs. „Das ist nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus wirtschaftlicher Sicht lohnenswert“, bemerkt Willi Breitenfellner, Facility Manager und Einkaufsleiter bei Schachinger. Schließlich fördert die österreichische Regierung nicht nur Investitionen in Photovoltaik, sondern zahlt auch eine Vergütung für jede ins Versorgungsnetz eingespeiste Kilowattstunde, um den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzutreiben. „Wenn die Förderung nach 13 Jahren ausläuft, speisen wir die Energie in unseren eigenen Verteiler ein und sparen auf diese Weise Stromkosten“, erklärt Breitenfellner.

Herzstück der insgesamt 3.830 Solarmodule umfassenden Anlage sind 35 Wechselrichter von Fronius. Die effizienten, zuverlässigen und leistungsfähigen Geräte wandeln den in den Modulen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um. Dabei überzeugen sie durch ihr durchgängig intelligentes Design und ihr serienmäßig integriertes All-In-One Kommunikationspaket. Das von Fronius entwickelte SnapINverter-System ermöglicht eine besonders zeit- und kosteneffiziente Montage sowie Inbetriebnahme und vereinfacht die Wartung. Mit 30 Wechselrichtern des Typs Fronius Eco mit je 27kW und fünf Fronius Symo Wechselrichtern mit je 17,5kW ist die Leistung optimal an die Solarmodule angepasst. Die Geräte sind überdacht im Außenbereich montiert – „dank Schutzklasse IP 66 halten sie das problemlos aus“, betont Breitenfellner.

Effizienter Ladeprozess senkt den Stromverbrauch

Auch im Inneren des Logistikzentrums sorgen innovative Lösungen von Fronius für mehr Energieeffizienz: Die Flotte elektrisch angetriebener Flurförderzeuge, die bei Schachinger im Einsatz ist, sind mit den Selectiva-Batterieladegeräten des österreichischen Herstellers ausgestattet. Der eigens entwickelte Ri-Ladeprozess, der die Überladung und damit die schädliche Erwärmung der Antriebsbatterien beim Laden minimiert, soll für eine besonders schonende und sparsame Ladung sorgen. „Dies hat für uns zwei wesentliche Vorteile“, erklärt Breitenfellner: „Der Energiebedarf ist deutlich geringer, und die Batterien müssen seltener ersetzt werden.“ Der Ri-Ladeprozess passt sich den jeweiligen Bedürfnissen der Batterie an, abhängig von Alter, Temperatur und Ladezustand. Jeder Ladezyklus ist einzigartig und verfügt über eine individuelle Kennlinie. Das macht ihn besonders effizient.

Die 30 Flurförderzeuge, die bei Schachinger im Rahmen eines Full-Service-Vertrags im Einsatz sind, verfügen über Wechselbatterien – schließlich arbeitet das Unternehmen im Zwei-Schicht-Betrieb, und die Stapler müssen nahezu rund um die Uhr verfügbar sein. Dank der Fronius-Ladetechnik sei das kein Problem: „Die Geräte laden flexibel sämtliche Antriebsbatterien bis zu einer Spannung von 80 Volt“, erläutert Breitenfellner. „Über die LED-Anzeige auf jedem Gerät erkennen unsere Mitarbeiter sofort, welche Batterie komplett geladen und bereits abgekühlt ist.“ Das erhöhe nicht nur die Fahrtzeiten der Flurförderzeuge, sondern verringert auch den Wartungsaufwand an den Batterien. „Auch wenn der Service in unserem Leasing-Vertrag enthalten ist, kostete doch jeder Ausfall Zeit und Nerven“, so Breitenfellner.

Kompetenz aus einer Hand

Der Facility Manager und Einkaufsleiter ist vom ganzheitlichen Optimierungskonzept von Fronius überzeugt: „Wir erhalten damit maßgeschneiderte Lösungen für die Photovoltaik und die Batterieladetechnik aus einer Hand – und das in einer durchgängig hohen Qualität.“ Indem Fronius auf beiden Gebieten über die entsprechende Kompetenz und Erfahrung verfüge, ließen sich bedeutende Synergieeffekte erzielen, ist sich Breitenfellner sicher. Außerdem habe man jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner, an den man sich wenden könne. „Und bei Bedarf sind die zuständigen Experten schnell vor Ort, um uns mit Rat und Tat zu unterstützen.“ Schachinger konnte mit Fronius einen entscheidenden Schritt hin zu einer nachhaltigen, energieeffizienten und -autarken Logistik machen – ein Modell, das künftig auch an anderen Unternehmensstandorten Schule machen könnte: „Bei allen künftigen Ausschreibungen für Flurförderzeuge sind die Selectiva-Ladegeräte eine absolute Grundvoraussetzung“, betont Breitenfellner. Und die eine oder andere freie Fläche für weitere Photovoltaik-Anlagen findet sich sicher auch noch.
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
18.06.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Optimale Performance bei minimalem Stromverbrauch

In der Produktionslogistik setzt Lebensmittel-Hersteller FELIX Austria seit Jahren immer mehr auf batteriebetriebene Flurförderzeuge. Schritt für ...  MEHR
14.06.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Der mexikanische Logistikdienstleister Seglo Logistics, eine Tochter der Wolfsburger Schnellecke Gruppe, hat bei Jungheinrich 19 Schubmaststapler vom ...  MEHR
12.06.2018

Continental Reifen Deutschland GmbH

Conti und Toyota starten Kooperation

Continental und Toyota Material Handling schließen sich nach Unternehmensangaben zusammen: Alle Traigo80 Gabelstapler, die seit dem 01. April 2018 ...  MEHR
08.06.2018

UniCarriers Germany GmbH

Wechsel an der Spitze

Führungswechsel bei der UniCarriers Europe AB mit Hauptsitz im schwedischen Mölnlycke: Als neuer Präsident verantwortet Masashi Takamatsu seit dem 1. ...  MEHR
06.06.2018

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Yale erweitert Schlepperproduktreihe

Yale Europe Materials Handling erweitert seine Schlepperproduktreihe um zwei neue Modelle mit höheren Zuglasten. Der Yale® 3-Rad-Schlepper MT70 und ...  MEHR
05.06.2018

Linde Material Handling GmbH

Innovation zum Ausgleich von Bodenunebenheiten

Die Neuentwicklung des hochreaktiven Assistenzsystems Active Stability Control (ASC) von Linde Material Handling soll Schmalganggeräte künftig ...  MEHR
01.06.2018

CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG

Ausgezeichnetes Design

Für das hochwertige Produktdesign des kompakten Elektro-Hubwagens WP 3010 wurdeCrown erneut vom iF International Forum Design mit dem renommierten iF ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ