flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Jungheinrich feiert 60 Jahre Schubmaststapler-JubiläumUnternehmensnachrichten
60 Jahre Schubmaststapler (28.06.2016)
Jungheinrich feiert in diesem Jahr den 60-jährigen Geburtstag des Schubmaststaplers.
Jungheinrich feiert in diesem Jahr den 60-jährigen Geburtstag des Schubmaststaplers.
Jungheinrich Aktiengesellschaft - Seit 60 Jahren stapeln und transportieren Schubmaststapler zuverlässig und leistungsstark Waren in den Lagern dieser Welt. 1956 baute Jungheinrich mit dem „Ameise Stand Retrak“ den ersten Schubmaststapler. Mit seinem verschiebbaren Hubmast konnte die Ware für den Transport zwischen Vorder- und Hinterachse zurückgezogen werden. Dadurch verkürzt sich der Stapler und benötigt geringere Gangbreiten zwischen den Regalen. Darüber hinaus verbessert sich die Fahrstabilität und der Ausgleichsbedarf über Gegengewichte verringert sich.

1956 baute Jungheinrich mit dem „Ameise Stand Retrak“ den ersten Schubmaststapler.
1956 baute Jungheinrich mit dem „Ameise Stand Retrak“ den ersten Schubmaststapler.
Das war ein technologischer Meilenstein, mit dem Jungheinrich vor 60 Jahren eine neue Flurförderzeug-Kategorie entwickelte. Bereits 1957 war der Retrak nicht nur mit einem Einfach-, Teleskop- oder Zweifachhub-Teleskopmast erhältlich, sondern auch mit einem Dreifachmast. Im Laufe der Jahre folgten zahlreiche technische Neuerungen, ergonomische Verbesserungen und eine noch kompaktere Bauweise gepaart mit zum Teil sehr hohen Hubhöhen von 13 Metern für Lasten bis zu einer Tonne.

Breite Produktpalette für jeden Kundenbedarf

Heute ist Jungheinrich einer der führenden Anbieter von Schubmaststaplern in Europa mit einer Vielzahl von Hubhöhen und Tragfähigkeitsklassen im Angebot. Auch Sondervarianten für spezielle Einsätze wie etwa als Mehrwegestapler, im Außenbereich oder für Gewichte bis 15 Tonnen können realisiert werden. Seit 1956 setzt Jungheinrich immer wieder neue Maßstäbe in der Umschlagleistung durch höhere Beschleunigung, Hub- und Schubgeschwindigkeiten. Die zahlreichen technischen Innovationen reichen von der Einführung der Drehstromtechnologie bis zum Mastvorschub-Dämpfungssystem zur Vermeidung von Hubgerüstschwankungen beim Ein- und Ausstapeln. Alle Fahrzeugkomponenten, aber auch die Software, Motoren und Steuerungen stammen aus eigener Fertigung und sind perfekt aufeinander abgestimmt. So können sie maximale Leistung gewährleisten bei minimalem Energieverbrauch zum Beispiel durch Energierückgewinnung beim Abbremsen. Deshalb garantiert Jungheinrich mit der 2Shifts1Charge Garantie, dass die Schubmaststapler mit einer Batterieladung zwei Schichten durcharbeiten können. Damit spart sich der Kunde die Anschaffung einer zweiten Batterie, die Wechselvorrichtungen, spezielle Laderäume und auch die Wechselzeiten. Sollte eine Batterie weniger als zwei Schichten durchhalten, liefert Jungheinrich eine kostenlose Zweitbatterie, wie es heißt.

Unverkennbar und markant – das neue Designkonzept

Zum Jubiläum präsentiert Jungheinrich seine Schubmaststaplerflotte im neuen Design: Zum Jahresanfang 2016 hat das Unternehmen für alle Produkte neben dem bekannten Jungheinrich-Gelb ein neues Jungheinrich-Grau in einheitlicher Farbverteilung eingeführt. Alle Fahrfunktionen und Typenbezeichnungen werden einheitlich in markantem Akzent-Grün hervorgehoben. Ebenfalls überarbeitet wurden die Bedienelemente soloPILOT und multiPILOT sowie das Farbdisplay, das über die wichtigsten Betriebsdaten des Schubmaststaplers informiert. Das neue Design soll konsequent die technische und ergonomische Qualität der Produkte sichtbar machen.

Vorteile der Lithium-Ionen-Technik für Schubmaststapler

Sein Portfolio selbstentwickelter Lithium-Ionen-Batterien hat der Hersteller zur CeMAT 2016 um eine 48-Volt-Batterie mit 360 beziehungsweise 480 Ah erweitert. Damit kann die wartungsfreie Technologie nun auch für Schubmaststapler und Gegengewichtsstapler genutzt werden. Die Hochleistungs-Energiezellen der Lithium-Ionen-Batterie zeichnen sich durch sehr kurze Ladezeiten aus. Bereits mit einer Zwischenladezeit von nur 30 beziehungsweise 45 Minuten nimmt die Batterie den Angaben zufolge 50 Prozent ihrer Kapazität auf. Nach zwei beziehungsweise 3,5 Stunden erreiche sie den vollen Ladestatus. Zudem ermögliche der Energiespeicher mit hohen Wirkungsgraden beim Laden und Rückgewinnen der Bremsenergie eine Energieeinsparung von 20 Prozent und mehr. Um ein Höchstmaß an Effizienz, Sicherheit und Komfort im täglichen Einsatz zu gewährleisten, sind Batterie, Ladegerät und Fahrzeug genau aufeinander abgestimmt. Zudem wird die Batterie permanent durch ein innovatives und integriertes Batteriemanagementsystem überwacht. Auf diese Weise erreichen nach Herstellerangaben Lithium-Ionen-Akkus eine etwa dreimal so lange Lebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Energiespeichern auf Blei-Säure-Basis.
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
18.06.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Optimale Performance bei minimalem Stromverbrauch

In der Produktionslogistik setzt Lebensmittel-Hersteller FELIX Austria seit Jahren immer mehr auf batteriebetriebene Flurförderzeuge. Schritt für ...  MEHR
14.06.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Der mexikanische Logistikdienstleister Seglo Logistics, eine Tochter der Wolfsburger Schnellecke Gruppe, hat bei Jungheinrich 19 Schubmaststapler vom ...  MEHR
12.06.2018

Continental Reifen Deutschland GmbH

Conti und Toyota starten Kooperation

Continental und Toyota Material Handling schließen sich nach Unternehmensangaben zusammen: Alle Traigo80 Gabelstapler, die seit dem 01. April 2018 ...  MEHR
08.06.2018

UniCarriers Germany GmbH

Wechsel an der Spitze

Führungswechsel bei der UniCarriers Europe AB mit Hauptsitz im schwedischen Mölnlycke: Als neuer Präsident verantwortet Masashi Takamatsu seit dem 1. ...  MEHR
06.06.2018

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Yale erweitert Schlepperproduktreihe

Yale Europe Materials Handling erweitert seine Schlepperproduktreihe um zwei neue Modelle mit höheren Zuglasten. Der Yale® 3-Rad-Schlepper MT70 und ...  MEHR
05.06.2018

Linde Material Handling GmbH

Innovation zum Ausgleich von Bodenunebenheiten

Die Neuentwicklung des hochreaktiven Assistenzsystems Active Stability Control (ASC) von Linde Material Handling soll Schmalganggeräte künftig ...  MEHR
01.06.2018

CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG

Ausgezeichnetes Design

Für das hochwertige Produktdesign des kompakten Elektro-Hubwagens WP 3010 wurdeCrown erneut vom iF International Forum Design mit dem renommierten iF ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ