flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Kaup Anbaugeräte zertifiziert Unternehmensnachrichten
Zertifikat für Umwelt- und Energiemanagementsysteme (01.04.2014)
Kaup GmbH & Co. KG - Stapleranbaugerätehersteller KAUP ist für sein Umweltmanagement-System nach DIN EN ISO 14001 und sein Energiemanagement-System nach DIN EN ISO 50001 erfolgreich zertifiziert worden. Die dafür nötigen unabhängigen Sachverständigen-Audits fanden Ende des Jahres 2013 statt. Sie bescheinigen die Wirksamkeit der bei KAUP eingeleiteten und umgesetzten Maßnahmen. Deren regelmäßige Kontrolle soll dafür sorgen, dass auch zukünftig im Unternehmen ungenutzte Energieeffizienzpotenziale erschlossen und Umweltauswirkungen reduziert werden können.


'KAUP stellt sich seiner Verantwortung als produzierendes Unternehmen schon länger. Wir haben bereits in der Vergangenheit große Anstrengungen unternommen, um beispielsweise Energieverbräuche in unserer Produktion zu senken und die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten', sagt KAUP-Geschäftsführer Holger Kaup. Deshalb sind die im Familienunternehmen freiwillig eingeführten Umwelt- und Energiemanagementsysteme für Kaup auch von besonderer Bedeutung. 'Die Systeme verankern unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt noch fester im Unternehmen. Sie bestätigen unsere Selbstverpflichtung der zurückliegenden Jahre und leisten einen wirksamen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.'

Start des Zertifizierungsprozesses im April 2013

KAUP startete mit dem Projekt ISO 14001 und ISO 50001 Anfang April 2013; zunächst mit den formellen Vorbereitungen für ein Umweltmanagementsystem und ein Energiemanagementsystem. Wie es heißt, nahm im gleichen Atemzug ein Energiemanager seine Tätigkeit auf, der das Projekt nach Innen und Außen vorangebracht hat und zusammen mit dem verantwortlichen Management-Beauftragten des Herstellers auch weiterhin die beiden Managementsysteme betreuen wird.

Wichtiger als die Theorie sei jedoch die Praxis. Deshalb habe KAUP in den zurückliegenden Monaten bereits viel in die Tat umgesetzt: von der energetischen Dachsanierung über eine neue energieeffiziente Produktionshallenbeleuchtung bis hin zur optimierten Druckluftversorgung der Montagearbeitsplätze inklusive Wärmerückgewinnung. Aber auch vergleichsweise kleine Maßnahmen wie beispielsweise der Wechsel auf energieeffiziente LEDs in den Verwaltungsgebäuden, die Installation von Präsenzmeldern an Büroarbeitsplätzen oder der Umbau der Heizungsanlage standen auf der Agenda. Darüber hinaus will man nicht stehenbleiben und diesen Weg weitergehen.
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
18.04.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Intralogistik-Kosten konsequent optimieren

Ob klassische Bleibatterien, Lithium-Ionen-Akkus oder Brennstoffzellen: Fronius berät und unterstützt Flurförderzeug-Betreiber dabei, die ...  MEHR
16.04.2018

STILL GmbH

Überzeugene Flottenmanagement-Lösungen

Das Thema Flottenmanagement wird für eine effiziente Lagerlogistik immer wichtiger. Auf der CeMAT 2018 in Hannover unterstreicht die Hamburger STILL ...  MEHR
13.04.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Die nächste Stufe von Industrie 4.0

Die Fabrik der Zukunft ist digital und vernetzt - und sie ist heute schon teilweise Realität. Auf der CeMAT in Hannover zeigt HOPPECKE vernetzte ...  MEHR
12.04.2018

CLARK Europe GmbH

Clark startet mit der S-Series durch

Smart, strong und safe sind die Attribute, die die Clark S-Series charakterisieren. Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer ...  MEHR
10.04.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Zukünftige Technologien

THINK : LIKE : TOYOTA lautet das Thema für Toyota Material Handling auf der CeMAT 2018 (Stand P32). Hier wird das Unternehmen seinen Ansatz zu einer ...  MEHR
06.04.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Technologie Highlights

Auf der CeMAT 2018 bietet Jungheinrich täglich actionreiche Produktshows und Vorträge seiner Experten. Interessenten sind eingeladen, in die ...  MEHR
03.04.2018

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Eventmanagement mit Yale Staplern

Wenn jemand weiß, wie wichtig eine reibungslose Logistik im MotoGP™ Fahrerlager ist, dann ist es Robert Berenguer, Logistik Direktor im Operations ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ