flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Mitsubishi Gabelstapler
Meyer Anbaugeräte : Zinkenverstellgeräte bei MTUUnternehmensnachrichten
Zinkenverstellgeräte sorgen für effiziente Logistik (22.11.2011)
Im Einsatz: Zinkenverstellgerät Typ 6-25xxF
Im Einsatz: Zinkenverstellgerät Typ 6-25xxF
MEYER GmbH - Für den wirtschaftlichen Erfolg spielt die reibungslose Logistik eine wichtige Rolle – besonders in Unternehmen mit hohem Warenumschlag. Dafür werden flexible und zuverlässige Maschinen benötigt. Für Güter, die nicht auf Euro-Paletten gelagert werden, reichen Stapler mit starren Gabelzinken oft nicht aus – wie beim Motorenbauer MTU in Friedrichshafen. Dort bewähren sich wartungsarme Zinkenverstellgeräte an mehr als 100 Flurförderzeugen. Seit 1998 setzt das Unternehmen ausschließlich Geräte der Hans H. Meyer GmbH (Salzgitter) ein.

Von Friedrichshafen in die ganze Welt: wer große Dieselmotoren braucht, kommt zu MTU. Das Unternehmen, gerade 100 Jahre alt geworden, gehört zu den Weltmarktführern für „schnelldrehende Hochleistungs-Diesel“, wie sie in Schiffen und Lokomotiven zum Einsatz kommen. Automations-Systeme und Notstrom-Aggregate vervollständigen das Portfolio. Am Stammsitz arbeiten 5.000 Menschen, weltweit sind es ca. 8.600. Die Kunden kommen aus der Schifffahrt und dem Eisenbahnwesen, aus der Energietechnik, dem Bergbau und der Militärtechnik.


150 Stapler in der internen Logistik

Innerhalb des Werksgeländes organisiert MTU die Logistik selbst. Dazu zählt auch die Betreuung des Geräteparks. In Friedrichshafen fahren mehr als 150 Stapler, fast alle sind mit einem Zinkenverstellgerät ausgerüstet. „Weil häufig Paletten und Gestelle mit unterschiedlichen Maßen transportiert werden, verändert sich auch ständig der notwendige Abstand der Gabelzinken. Das ist nur mit Verstellgeräten rationell zu bewältigen,“ sagt Werkstattleiter Joachim Bischofberger. So entfällt das manuelle Einstellen der Zinken. Neben der Arbeitszeitersparnis sieht Bischofberger weitere Vorteile für die Fahrer. „Der Einsatz der Verstellgeräte senkt die Unfallgefahr – und schont unsere Mitarbeiter, denn ein manueller Wechsel würde die Wirbelsäule stark belasten.“
Sein Urteil gründet sich auf langjährige Erfahrung: Seit 1998 erhalten neue Stapler generell Anbaugeräte. „Mehr als 100 Fahrzeuge fahren bei uns mit Meyer-Zinkenverstellern. Etwa 60 sind Stapler mit 2.500 Kilogramm Tragkraft, Lastschwerpunkt 500 Millimeter, und 1.000- bzw. 1.200-Millimeter Gabelzinken“, berichtet der Werkstattleiter. Die stärksten Geräte schaffen 4.500 Kilogramm (LSP: 600 mm), zum Teil mit Gabelverlän¬gerungen auf 2.400 mm.
Fast schon Exoten im MTU-Gerätepark sind im Recycling des Motoren-Spezialisten zu finden: Hier arbeiten Stapler mit Meyer-Klammerngabel – genauso zuverlässig wie die anderen Geräte.

Zehn Jahre im Dauereinsatz

Die hohe Umschlagtätigkeit im Werk am Bodensee verlangt den Maschinen viel ab und sie müssen absolut zuverlässig arbeiten, Ersatzteile für Reparaturen kurzfristig verfügbar sein. Das wird schon während der Beschaffung berücksichtigt: Hier spielen Faktoren wie Einsatzsicherheit und Wartungsaufwand eine wichtige Rolle – der Anschaffungspreis ist nur eins von mehreren Kriterien. Die Zinkenversteller erreichen Einsatzzeiten von mehr als 25.000 Stunden. Das entspricht rund zehn Jahren. Mit dieser hohen Zuverlässigkeit ist ein Geräteausfall sehr unwahrscheinlich. Weil der Wartungsrhythmus der Meyer-Geräte auf die Intervalle der Stapler abgestimmt sind, verursachen sie auch keine zusätzlichen Inspektionskosten.

Joachim Bischofberger: „Es kommt aber nicht nur auf Dauerhaftigkeit und Wartungsarmut an: Aufgrund des speziellen Achsensystems kommt Transportgut nicht mit Schmierfett in Kontakt und bleibt immer sauber – auch das zählt“. So treten die MTU-Aggregate ihre Reise in die Welt immer sauber an.

PDF Produktinformation Zinkenverstellgerät zum Download (507 KB)
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
21.06.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neues Service-Tool T-Stream

Globale Trends wie E-Commerce und Digitalisierung verändern die Intralogistik rasant. Eine hohe Auslastung ist gefragt. Toyota Material Handling ...  MEHR
18.06.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Optimale Performance bei minimalem Stromverbrauch

In der Produktionslogistik setzt Lebensmittel-Hersteller FELIX Austria seit Jahren immer mehr auf batteriebetriebene Flurförderzeuge. Schritt für ...  MEHR
14.06.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Der mexikanische Logistikdienstleister Seglo Logistics, eine Tochter der Wolfsburger Schnellecke Gruppe, hat bei Jungheinrich 19 Schubmaststapler vom ...  MEHR
12.06.2018

Continental Reifen Deutschland GmbH

Conti und Toyota starten Kooperation

Continental und Toyota Material Handling schließen sich nach Unternehmensangaben zusammen: Alle Traigo80 Gabelstapler, die seit dem 01. April 2018 ...  MEHR
08.06.2018

UniCarriers Germany GmbH

Wechsel an der Spitze

Führungswechsel bei der UniCarriers Europe AB mit Hauptsitz im schwedischen Mölnlycke: Als neuer Präsident verantwortet Masashi Takamatsu seit dem 1. ...  MEHR
06.06.2018

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Yale erweitert Schlepperproduktreihe

Yale Europe Materials Handling erweitert seine Schlepperproduktreihe um zwei neue Modelle mit höheren Zuglasten. Der Yale® 3-Rad-Schlepper MT70 und ...  MEHR
05.06.2018

Linde Material Handling GmbH

Innovation zum Ausgleich von Bodenunebenheiten

Die Neuentwicklung des hochreaktiven Assistenzsystems Active Stability Control (ASC) von Linde Material Handling soll Schmalganggeräte künftig ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ