flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Niederhubwagen Premia EM für schwere Einsätze Unternehmensnachrichten
Fit für die schweren Jobs (10.06.2013)

Mitsubishi Gabelstapler, Niederlassung Deutschland - Mit einem Modell für schwere Einsätze hat Mitsubishi Gabelstapler die Serie seiner Plattform-Niederhubwagen ergänzt.

Die PREMIA Niederhubwagen von Mitsubishi Gabelstapler haben längst sowohl in der Mitgängerversion als auch in der Ausführung mit Fahrerstand-Plattform ihre Besitzer überzeugt. Nun hat Mitsubishi ein weiteres Modell für schwere Einsätze mit fester Standplattform hinzugefügt.

Der PBF25N2 mit 2,5 Tonnen Tragkraft, der zur Familie der PREMIA EM Niederhubwagen zählt, wird mit jeder Arbeit fertig. Gebaut für den pausenlosen, intensiven Gebrauch, transportiert er problemlos schwere Lasten über längere Distanzen mit hohen Geschwindigkeiten.

Wie bei allen Modellen der PREMIA Baureihe sind die Hauptkomponenten besonders gegen Wasser, Schmutz, äußere Gewalteinwirkungen sowie vorzeitige Abnutzung geschützt. Der PBF25N2 geht sogar noch einen Schritt weiter und bietet zusätzlichen Schutz für das Wichtigste: Den Fahrer.
Das neue Chassis dieses Niederhubwagens bietet eine besonders ergonomische, neue seitliche Standposition, die die körperliche Beanspruchung reduziert und eine außergewöhnlich gute Sicht nach vorne und nach hinten gewährt, ohne dass man dabei Körper und Hals verdrehen muss. Die Form des Chassis, die Rückenlehne und die rutschfeste Bodenmatte erhöhen den Komfort und die Sicherheit.


Ungewöhnlich ist auch das Formel-1-Maxius Lenkrad, das anstelle der Deichsel eingebaut wurde. Absolut ergonomisch konzipiert sind alle Hebel und Knöpfe gut erreichbar; einhändiges Steuern sowie Beschleunigen und Abbremsen sind mit jeder Hand möglich.
Die moderne elektrische Lenkung, gekoppelt mit der Antriebssteuerung, sichert Präzision und spricht sofort bei allen Geschwindigkeiten an. Mit einer Fahrgestellbreite von gerade mal 720 mm ist der PBF25N2 kompakt genug, um auch beim Be- und Entladen von LKW eingesetzt zu werden.

Ein Hochleistungs-AC-Motor beschleunigt den Hubwagen bis zu einer Spitzengeschwindigkeit von 12 km/h. Zu den Standardfunktionen gehören die automatische Geschwindigkeitsverminderung in Kurven, eine progressive Lenkung und lastabhängige variable Geschwindigkeitsbegrenzungen. Ein schlüsselloser PIN-Code-Zugang weist jedem Benutzer seine vorher eingegeben Voreinstellungen zu. Für Notfälle gibt es einen allgemeinen Zugangscode, um die Maschine mit Kriechgeschwindigkeit bewegen zu können.
Über einen Schlüsselschalter kann die Leistung der Maschine immer sofort an neue Aufgaben und Arbeitsbedingungen angepasst werden. So kann der Bediener den Sicherheits-/Sparmodus wählen, wenn er beispielsweise in sehr kleinen Räumen arbeitet oder zerbrechliche Gut transportiert, um dann direkt in den Leistungsmodus zu wechseln, wenn wieder höhere Geschwindigkeiten gefragt sind.

Der PBF25N2 ist extrem haltbar, insbesondere durch sein geschlossenes System, das wenig Wartung verlangt. Dazu zählt das ölgefüllte, stoß- und schlaggeschützte Getriebe sowie die frei schwimmende Antriebseinheit, die kaum spürbare Vibrationen zulässt und für eine angenehme, komfortable Mitfahrt sorgt.

Zusätzlich zu den zwei Lasträdern und dem Antriebsrad verfügt der Hubwagen über zwei verbundene Stützräder, die für maximale Stabilität sorgen und die Beschädigung der Räder auf Rampen verhindern. Die Gabeln sind robust und für eine leichte Aufnahme von Paletten geeignet. Die marktführende Hubhöhe von 135 mm bietet ein einfaches Frachthandling auf steilen Rampen und Verladebrücken, sogar mit beschädigten Paletten.

Der geschlossene Batterieraum schützt die Batterie vor äußeren Einflüssen und bietet Platz für 375 Ah oder - für längere Schichteinsätze - auch für 500 Ah Batterien. Eine Batterieladeanzeige und ein Stundenzähler sind im multifunktionalen Display integriert, das alle Informationen für den Bediener und Techniker gleichermaßen zur Verfügung stellt.
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
18.04.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Intralogistik-Kosten konsequent optimieren

Ob klassische Bleibatterien, Lithium-Ionen-Akkus oder Brennstoffzellen: Fronius berät und unterstützt Flurförderzeug-Betreiber dabei, die ...  MEHR
16.04.2018

STILL GmbH

Überzeugene Flottenmanagement-Lösungen

Das Thema Flottenmanagement wird für eine effiziente Lagerlogistik immer wichtiger. Auf der CeMAT 2018 in Hannover unterstreicht die Hamburger STILL ...  MEHR
13.04.2018

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Die nächste Stufe von Industrie 4.0

Die Fabrik der Zukunft ist digital und vernetzt - und sie ist heute schon teilweise Realität. Auf der CeMAT in Hannover zeigt HOPPECKE vernetzte ...  MEHR
12.04.2018

CLARK Europe GmbH

Clark startet mit der S-Series durch

Smart, strong und safe sind die Attribute, die die Clark S-Series charakterisieren. Die komplett neu entwickelte Generation verbrennungsmotorischer ...  MEHR
10.04.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Zukünftige Technologien

THINK : LIKE : TOYOTA lautet das Thema für Toyota Material Handling auf der CeMAT 2018 (Stand P32). Hier wird das Unternehmen seinen Ansatz zu einer ...  MEHR
06.04.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Technologie Highlights

Auf der CeMAT 2018 bietet Jungheinrich täglich actionreiche Produktshows und Vorträge seiner Experten. Interessenten sind eingeladen, in die ...  MEHR
03.04.2018

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Eventmanagement mit Yale Staplern

Wenn jemand weiß, wie wichtig eine reibungslose Logistik im MotoGP™ Fahrerlager ist, dann ist es Robert Berenguer, Logistik Direktor im Operations ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ