flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Still gewinnt VW-LogistikwettbewerbUnternehmensnachrichten
Autonom und flexibel (08.06.2015)
STILL siegt im Volkswagen Logistikinnovations-Wettbewerb mit einer innovativen, autonomen Systemlösung für den innerbetrieblichen Warentransport.
STILL siegt im Volkswagen Logistikinnovations-Wettbewerb mit einer innovativen, autonomen Systemlösung für den innerbetrieblichen Warentransport.
STILL GmbH - Gemeinsam mit dem Institut für Produktionsmanagement (IPM) lud Volkswagen vor einigen Wochen innovative Logistik- und Produktionsunternehmen der Automobilindustrie zum „INNOVATIVE LOGISTICS Solution Day 2015“ in die Wolfsburger Volkswagen Arena. Herzstück der Veranstaltung war der ausgeschriebene Wettbewerb „Logistikinnovation“ – ein Innovation Scouting für die Volkswagen Werklogistik. Aus über 100 Bewerbungen wählte das Volkswagen Management zehn Sieger aus, die sich fortan „Nominated Supplier“ nennen dürfen und ihre Projekte auf einem exklusiven Ausstellungsbereich präsentieren durften. Die Hamburger STILL GmbH gehörte dazu und zeigte in Wolfsburg ein innovatives Konzept für autonome und flexible Transportprozesse in der innerbetrieblichen Logistik.


Im Rahmen des marion-Projekts (Marion steht für Mobile autonome, kooperative Roboter in komplexen Wertschöpfungsketten und ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) initiiertes Verbandsprojekt) entwickelte STILL gemeinsam mit den Unternehmen CLAAS, Atos und DFKI ein innovatives Konzept für eine neue Generation autonomer Transportfahrzeuge. Der Entwicklungsfokus lag dabei auf der Maximierung der Flexibilität bei gleichzeitiger Minimierung der Nutzervorgaben für den Einsatz autonomer Fahrzeuge. 2013 präsentierten die STILL Entwicklungs- und Intralogistikspezialisten rund um Dr. Joachim Tödter, Leiter Vorentwicklung und Intralogistik bei STILL, und Gérard Lacher, Leiter Intralogistik-Systeme bei STILL, erstmals ein selbstorganisierendes Arbeitsspiel, in dem Flurförderzeuge die Arbeitsumgebung nicht nur vollständig erfassen und auswerten, sondern parallel mit anderen Fahrzeugen kommunizieren und daraufhin eigenständig mit ihnen kooperieren.

Ein Beispiel: Ein Schleppfahrzeug erhält den Auftrag, Ware an einer Station abzuliefern. Anhand der vorliegenden Informationen zur Zielstation erkennt das Fahrzeug, dass dort keine manuelle Entladung vorgesehen ist. Deshalb erfragt es selbstständig die Unterstützung durch weitere autonome Transportfahrzeuge in der Flotte an. Ein verfügbarer Schubmaststapler bemerkt die Anfrage und bietet seine Hilfe an. Schleppzug und Schubmaststapler als Entladeroboter treten daraufhin zeitlich begrenzt in Kooperation. Sie fahren beide abgestimmt die Zielstation an, woraufhin der Entladeroboter den Zieltrailer vollautomatisch entlädt, und lösen die Kooperation nach getaner Arbeit wieder auf – dabei planen sie selbständig die optimale Route und berücksichtigen eventuelle Hindernisse im Raum.
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
16.11.2017

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Höchste Flexibilität

Mit der mobilen schlüsselfertigen Lade- und Wechselstation trak | systemizer powercube bietet HOPPECKE ab sofort die Möglichkeit, die ...  MEHR
14.11.2017

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Produktive Treibgasstapler

Im Rahmen seiner Initiative zur konsequenten Effizienzsteigerung seiner Produktpalette hat Yale die Motorentechnologie bei den Gegengewichtstaplern ...  MEHR
10.11.2017

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Erweiterung der Kapazität in Deutschland

Den ersten Spatenstich zur Errichtung eines neuen Firmengebäudes in unmittelbarer Nähe zu seiner Vertriebszentrale im hessischen Neuhof-Dorfborn hat ...  MEHR
06.11.2017

Linde Material Handling GmbH

111.111ter Elektrostapler der Baureihe 386 läuft vom Band

Als im Jahr 2006 die ersten E-Stapler E12-20 der Baureihe 386 von Linde Material Handling vom Band liefen, war der Anspruch an das Fahrzeug enorm. ...  MEHR
02.11.2017

Mitsubishi Gabelstapler, Niederlassung Deutschland

Präzision trifft Zuverlässigkeit

Die Kunst der Kunststofftechnik – vom individuellen Formenbau bis zum maßgeschneiderten Zubehör für die Automobilindustrie, formvollendet in Design ...  MEHR
30.10.2017

Hawker GmbH

Umfassende Batterielösung

Leistungsfähigkeit, Effizienz und Zuverlässigkeit der Elektrofahrzeuge, die bei Turkish Ground Services (TGS) – ein Gemeinschaftsunternehmen von ...  MEHR
27.10.2017

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Gewinn von zwei German Design Awards

Der Jungheinrich Horizontal-Kommissionierer ECE und der Elektro-Mitfahr-Deichselhubwagen ERE sind vom Rat für Formgebung mit dem begehrten German ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ