flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Banner Batterien
Tony Boynton spricht über den TERGO-Schwenkschubstapler von UniCarriersUnternehmensnachrichten
Maximaler Lagerraum (10.06.2015)
UniCarriers-Schwenkschubstapler TERGO URS
UniCarriers-Schwenkschubstapler TERGO URS
UniCarriers Germany GmbH - Lagerflächen sind teuer und stellen einen wichtigen Kostenfaktor für Unternehmen dar. Um die Wirtschaftlichkeit der Intralogistik zu optimieren, müssen verfügbare Flächen bestmöglich genutzt werden. Ein intelligentes Lagersystem reicht dazu allein nicht aus. Mindestens ebenso relevant ist ein cleveres Flottenkonzept für die eingesetzte Lagertechnik.

Tony Boynton, Group Product Manager VNA-Trucks und Logistics Analyser bei UniCarriers, erklärt im Interview, wie Unternehmen ihre Staplerflotte an die Erfordernisse der Lagerhaltung anpassen können und so von einer kosteneffizienten Intralogistik profitieren.

Tony Boynton, Group Product Manager VNA-Trucks und Logistics Analyser bei UniCarriers.
Tony Boynton, Group Product Manager VNA-Trucks und Logistics Analyser bei UniCarriers.
Redaktion: Herr Boynton, der TERGO URS von UniCarriers hat in diesem Jahr den IFOY Award in der Kategorie „Warehouse Truck“ gewonnen.
Was macht den Stapler zu etwas Besonderem?

Tony Boynton: Lagerflächen sind ein begrenztes Gut. Daher suchen Logistiker nach Wegen, die vorhandene Fläche so effizient wie möglich zu nutzen. Eine Lösung sind hohe Regalsysteme mit schmalen Gängen. Davon ausgehend haben wir uns die Frage gestellt, welche Eigenschaften ein Stapler haben muss, der perfekt auf dieses Arbeitsumfeld zugeschnitten ist. Das Ergebnis ist der TERGO URS. Er kann in sehr engen Lagergängen mit einer Breite von 1.640 mm betrieben werden und dort Waren bis zu 1.200 mm tief einlagern. Gleichzeitig erreicht er große Hubhöhen von 10,35 m. Durch die Kombination schmaler Lagergassen mit einem kompakten Stapler vergrößert sich die Nutzfläche im Lager um 25 bis 30 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Lagern mit einer Gangbreite von drei Metern, die mit reinen Schubmaststaplern bestückt werden.

Redaktion: Der TERGO URS soll außerdem dabei helfen, die Gesamtbetriebskosten (TCO) zu senken. Können Sie beschreiben, wie das genau funktioniert?

Tony Boynton: Klassische Schmalgangstapler werden in der Regel schienen- oder induktionsgeführt betrieben, um dem Fahrer die Konzentration auf den Stapelvorgang zu erleichtern. Der Nachteil dieser Man-up-Schmalgangstapler ist, dass sie schlecht manövrierbar sind und sich nicht für den Einsatz außerhalb der Lagergänge eignen. Unternehmen benötigen daher zusätzliche Schubmaststapler, die die Beschickung der Lagergassen mit Paletten ermöglichen. Das erhöht den Aufwand und die Kosten für den Lagerbetrieb. Der TERGO URS stellt eine Kombination aus Schmalgang- und Schubmaststapler dar: Er wird im Lagergang über Schienen oder Kabel geführt und ist außerhalb der Gänge frei steuerbar. Aufgrund seiner kompakten Dimensionen und der niedrigen Masthöhe kann er die Waren selbst aufnehmen und zum Schmalgang transportieren. Es wird also kein weiterer Stapler benötigt, der als Zubringer für das Schmalganglager dient. In Summe hilft der TERGO URS so nicht nur dabei, die Raumnutzung im Lager zu optimieren, sondern auch, die Personalkosten und die Größe der Staplerflotte zu senken. Die Gesamtbetriebskosten sinken um etwa 30 Prozent im Vergleich zum Einsatz einer Flotte aus Man-up-Schmalgang- und Schubmaststaplern.

Redaktion: Unternehmen können mit dem Stapler ihren Materialumschlag verbessern, aber Tdas gelingt nur, wenn der Fahrer gesund und leistungsfähig ist. Was hat der URS in puncto Nutzerkomfort zu bieten?

Tony Boynton: Der URS gehört zu der besonders ergonomischen TERGO-Baureihe von UniCarriers. Er verfügt über einen komfortablen Fahrersitz, dessen Rückenlehne um 18 Grand nach hinten geneigt werden kann. Das sorgt für eine schonende Nackenhaltung, wenn der Fahrer den Blick nach oben richtet. In der Fahrerkabine können acht verschiedene Parameter individuell konfiguriert werden. Fahrer aller Körpergrößen können den Stapler so entsprechend ihrer Bedürfnisse einstellen. Beim Fahrerwechsel ist die Kabine innerhalb von zwei Minuten umgerüstet. Mit unserem Ergonomiekonzept beugen wir der Ermüdung und gesundheitlichen Beeinträchtigungen des Fahrers vor und gewährleisten eine intuitive Bedienung des Geräts. Fahrer und Stapler werden so zu einer maximal leistungsfähigen Einheit.
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
21.06.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neues Service-Tool T-Stream

Globale Trends wie E-Commerce und Digitalisierung verändern die Intralogistik rasant. Eine hohe Auslastung ist gefragt. Toyota Material Handling ...  MEHR
18.06.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Optimale Performance bei minimalem Stromverbrauch

In der Produktionslogistik setzt Lebensmittel-Hersteller FELIX Austria seit Jahren immer mehr auf batteriebetriebene Flurförderzeuge. Schritt für ...  MEHR
14.06.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Der mexikanische Logistikdienstleister Seglo Logistics, eine Tochter der Wolfsburger Schnellecke Gruppe, hat bei Jungheinrich 19 Schubmaststapler vom ...  MEHR
12.06.2018

Continental Reifen Deutschland GmbH

Conti und Toyota starten Kooperation

Continental und Toyota Material Handling schließen sich nach Unternehmensangaben zusammen: Alle Traigo80 Gabelstapler, die seit dem 01. April 2018 ...  MEHR
08.06.2018

UniCarriers Germany GmbH

Wechsel an der Spitze

Führungswechsel bei der UniCarriers Europe AB mit Hauptsitz im schwedischen Mölnlycke: Als neuer Präsident verantwortet Masashi Takamatsu seit dem 1. ...  MEHR
06.06.2018

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Yale erweitert Schlepperproduktreihe

Yale Europe Materials Handling erweitert seine Schlepperproduktreihe um zwei neue Modelle mit höheren Zuglasten. Der Yale® 3-Rad-Schlepper MT70 und ...  MEHR
05.06.2018

Linde Material Handling GmbH

Innovation zum Ausgleich von Bodenunebenheiten

Die Neuentwicklung des hochreaktiven Assistenzsystems Active Stability Control (ASC) von Linde Material Handling soll Schmalganggeräte künftig ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ