flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Jungheinrich
Toyota MH auf der LogiMAT 2017Unternehmensnachrichten
Intelligente Systeme (02.03.2017)
In Halle 6 auf direkt gegenüberliegenden Flächen (Stand 6F05 und 6F15) zeigt Toyota, wie Vernetzung für den Nutzer leicht gemacht wird.
In Halle 6 auf direkt gegenüberliegenden Flächen (Stand 6F05 und 6F15) zeigt Toyota, wie Vernetzung für den Nutzer leicht gemacht wird.
Toyota Material Handling Deutschland GmbH - Vernetzung vereinfacht – unter diesem Leitthema erwartet Toyota Material Handling Deutschland seine Besucher vom 14. bis zum 16. März 2017 auf der diesjährigen LogiMAT in Stuttgart.

Vernetzung ist erneut das zentrale Schlagwort der diesjährigen LogiMAT und inspiriert damit sowohl Aussteller als auch Besucher, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen. „Toyota Material Handling wird zeigen, dass Vernetzung nicht ein undurchdringlicher Nebel voller Buzzwords, wie smart oder digital, ist. Wir stellen in den Fokus, wie wir Menschen und Maschinen hilfreich vernetzen. Auf unserem Messestand in Halle 6 sehen Besucher unseren Gedanken des Austauschs“, erklärt Claudia Signorelli, Leiterin Marketing Toyota Material Handling Deutschland. „Darüber hinaus wollen wir unseren Besuchern zeigen, wie sie ganz einfach von vernetztem Denken und intelligenten Systemen aus dem Hause Toyota profitieren können.“


Der RRE160H

Am Upgrade des Schubmaststaplers RRE160H aus der BT Reflex-Serie können Besucher der Messe erfahren, wie das Zusammenspiel von neuen Komfort-Optionen und einem neuem Hubgerüst-Design zu reibungslosem Warenumschlag und höchster Ergonomie für den Bediener führen kann.

Das innovative Mast-Design sorgt eigenen Angaben zufolge für Resttragfähigkeiten, die im Wettbewerbsvergleich Maßstäbe setzen. Schmale Profile, die Anordnung von Freihubzylinder und Schläuchen, der verbesserte Gabelträger mit integriertem Seitenschieber – all das sorgt für beste Sicht auf die Ladung und fördert so Sicherheit und Produktivität bei höchstmöglicher Stabilität.

Hoher Bedienkomfort: Die Kippkabine sowie die übergangslose Hubgerüststeuerung von Toyota sind seit Jahren bewährt diesem Segment. Die übergangslose Hubgerüststeuerung ermöglicht stufenloses Heben und Senken der Gabeln selbst bei hohen Hubgeschwindigkeiten. Weitere Verbesserungen an den Systemen sollen für übergangslose Bewegungen sorgen und dem Bediener beim Arbeiten in großen Höhen mehr Präzision und Komfort mit bester Sicht auf Last und Gabeln ermöglichen. Der Warenumschlag lässt sich damit ergonomisch, produktiv und sicher gestalten.

Die Bedienelemente, das Lenkrad und der Sitz sind individuell an die Bedürfnisse des Fahrers anpassbar. Neu ist der elektrisch justierbare Kabinenboden für mehr Fahrkomfort. Das Antriebsrad richtet sich nach jedem Ausschalten gerade aus und kann so eine schnellere und sichere Anfahrt gewährleisten.

Der BT Staxio SPE120XR

Seit gut sechs Monaten gehört der neue SPE120XR zur BT Staxio-Familie. Die Kombination aus der Flexibilität eines Schubmaststaplers mit der kompakten Bauweise eines Hochhubwagens ist das Ergebnis einer ursprünglich kundenindividuellen Lösung. „Wir haben in dem neuen Produkt vor allem Vorteile für Kunden gesehen, die auf beengten Flächen manövrieren müssen“, erklärt Signorelli. Ein kleiner Wenderadius und der bis auf 4,80 Meter ausfahrbare Mast sind ideal für Arbeiten in schmalen Gängen und engen Räumen.

Der BT Levio LWE130

Der Elektroniederhubwagen BT Levio LWE130 ist konzipiert für Einsätze mit moderater Intensität und mit wartungsarmen AC Motoren ausgestattet. Diese sind laut Hersteller langlebig und kraftvoll, bei einem gleichzeitig niedrigen Energieverbrauch. Das wartungsfreundliche Chassis kann zudem einen schnellen Zugriff für den Service ermöglichen, der den Geräte-Status via CAN-Kommunikation abfragen kann.

Der LWE130 profitiert von den technischen Errungenschaften der größeren Produkte in der Levio-Familie – etwa dem eingebauten Ladegerät. Damit erleichtern sie die Bedienung für den Nutzer - einfach in eine Steckdose stecken und der Ladevorgang kann beginnen.

Intuitive Bedienung bei maximalem ROI

In Halle 6 auf Stand 6F15 – direkt gegenüber dem Hauptstand – zeigt Toyota einen Auszug seines Konzeptgeschäfts. Neben Navigationslösungen, wie dem Radio-Shuttle, Regalsystemen oder dem Autopilot SAE liegt der Fokus auf dem Kontroll- und Steuerungssystem Toyota Order Manager. Kurz gesagt bietet das System dem Kunden, eine Plattform für alles, was sich bewegt. „Der Kunde braucht nur noch ein Tool, um alle Daten rund um den Warentransport und –verbleib zu steuern. Wir bieten ihm damit eine einfache Lösung, die Zeit und Geld spart“, erklärt Signorelli. Außerdem präsentiert Toyota Upgrades im Bereich Schmalgang und Automatisierung.
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
21.06.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neues Service-Tool T-Stream

Globale Trends wie E-Commerce und Digitalisierung verändern die Intralogistik rasant. Eine hohe Auslastung ist gefragt. Toyota Material Handling ...  MEHR
18.06.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Optimale Performance bei minimalem Stromverbrauch

In der Produktionslogistik setzt Lebensmittel-Hersteller FELIX Austria seit Jahren immer mehr auf batteriebetriebene Flurförderzeuge. Schritt für ...  MEHR
14.06.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Lithium-Ionen-Großauftrag

Der mexikanische Logistikdienstleister Seglo Logistics, eine Tochter der Wolfsburger Schnellecke Gruppe, hat bei Jungheinrich 19 Schubmaststapler vom ...  MEHR
12.06.2018

Continental Reifen Deutschland GmbH

Conti und Toyota starten Kooperation

Continental und Toyota Material Handling schließen sich nach Unternehmensangaben zusammen: Alle Traigo80 Gabelstapler, die seit dem 01. April 2018 ...  MEHR
08.06.2018

UniCarriers Germany GmbH

Wechsel an der Spitze

Führungswechsel bei der UniCarriers Europe AB mit Hauptsitz im schwedischen Mölnlycke: Als neuer Präsident verantwortet Masashi Takamatsu seit dem 1. ...  MEHR
06.06.2018

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Yale erweitert Schlepperproduktreihe

Yale Europe Materials Handling erweitert seine Schlepperproduktreihe um zwei neue Modelle mit höheren Zuglasten. Der Yale® 3-Rad-Schlepper MT70 und ...  MEHR
05.06.2018

Linde Material Handling GmbH

Innovation zum Ausgleich von Bodenunebenheiten

Die Neuentwicklung des hochreaktiven Assistenzsystems Active Stability Control (ASC) von Linde Material Handling soll Schmalganggeräte künftig ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ