flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
IFDAG - Verfahren Sie kein Geld
Intralogistik-Studie 2010: Trend zum Outsourcing zwecks Fixkosten-Reduzierung erwartetArchiv
Intralogistik-Studie 2010: Trend zum Outsourcing zwecks Fixkosten-Reduzierung erwartet
Intralogistik-Anwender rechnen 2010 zu über 60 % mit einer Erholung der wirtschaftlichen Situation ihres Unernehmens, bei den Herstellern gut 40 %.
Intralogistik-Anwender rechnen 2010 zu über 60 % mit einer Erholung der wirtschaftlichen Situation ihres Unernehmens, bei den Herstellern gut 40 %.
Für 2010 rechne mehr als ein Drittel der Befragten mit einer Zunahme der Investitionsbereitschaft, über 50 Prozent erwarten eine leichte bis deutliche Erholung der wirtschaftlichen Lage für das eigene Unternehmen. Andererseits befürchten 17 Prozent nach einer kurzen Erholungsphase weitere Krisen, die mittel- bis langfristig in eine Depression führen. Gerade kleine Betriebe wurden 2009 von der Wirtschaftskrise stark getroffen, auch große Unternehmen verzeichnen deutliche Verluste. „Viele Mittelständler hingegen zählen zu den „Gewinnern‘ der Krise“, erklärt Ralph Ehmann, Vorstand der die Studie durchführenden IWL AG. „Sie konnten flexibel auf die veränderten Marktbedingungen reagieren und waren aufgrund der vorangegangenen wirtschaftlich sehr erfolgreichen Jahre finanziell ausreichend gut aufgestellt.“
95 % der Hersteller haben mit längeren Vorlaufzeiten für neue Aufträge zu kämpfen.
95 % der Hersteller haben mit längeren Vorlaufzeiten für neue Aufträge zu kämpfen.
Investitionen und Outsourcing sowie verstärkte Vertriebsmaßnahmen – das sind laut Studienergebnis die Trends der Intralogistik-Branche für 2010. Die Ulmer Logistikberater hatten in einer Online-Umfrage mehr als 120 Unternehmen zu aktuellen Entwicklungen und Tendenzen in der Wirtschaftskrise befragt. Über die Hälfte der Studienteilnehmer gab demnach an, die Krise sei für ihr Unternehmen bisher etwas glimpflicher verlaufen als erwartet. Dennoch zählen Kostenreduzierungs- und Umstrukturierungsmaßnahmen auch 2010 zu den Hauptreaktionen auf die Wirtschaftskrise.

Intralogistik-Planer und Berater hätten im vergangenen Jahr große Einbrüche innerhalb der Logistikbranche gehabt. Mehr als die Hälfte verspürte eine deutliche Bedrohung für das eigene Unternehmen, rund ein Drittel rechne auch in diesem Jahr mit einer anhaltenden Gefährdung. Diese Planungs- und Beratungsunternehmen verzeichnen nach eigenen Angaben überdurchschnittlich häufig Auftragsstornierungen, Zahlungsverzögerungen sowie Zahlungsausfälle.

Intralogistik-Anwender hingegen seien weniger stark von der Wirtschaftskrise getroffen worden, hier rechnen über 60 Prozent für 2010 mit einer Erholung der wirtschaftlichen Situation für ihr Unternehmen. Während im vergangenen Jahr verstärkt auf Insourcing gesetzt wurde, erwartet eine Mehrheit der Befragten für 2010 einen deutlichen Trend zur Nutzung externer Dienstleister und in Richtung Outsourcing. „Dies ist vermutlich ein Resultat des Abbaus der eigenen Kapazitäten zur Reduzierung der Fixkosten“, beurteilt Ehmann dieses Ergebnis.

Link zum Download:

Studienergebnis „Intralogistik und Wirtschaftskrise 2010“ als pdf hier zum Download

www.iwl.de
Grafiken: IWL
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
19.02.2019

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Fresh Thinking – Energielösung für Einsätze in der Tiefkühllogistik

Der Betrieb von Tiefkühllägern ist kostenintensiv, und diese so effizient wie möglich zu nutzen, eine Herausforderung. Die Minimierung von ...  MEHR
15.02.2019

UniCarriers Germany GmbH

Der Fahrer steht im Mittelpunkt

Dynamische Kurvenkontrolle, Fork Safe Zone und Level Assistance System: Neben allen technologischen Entwicklungen eines Flurförderzeugs ist sein ...  MEHR
14.02.2019

Cascade GmbH

Praxisorientierte Anwendungslösungen

Mit Handhabungslösungen für praktisch jede Anwendung in der Lieferkette bietet Cascade anwendungsspezifische Anbaugeräte, durch die sich Effizienz ...  MEHR
13.02.2019

industrie automation Energiesysteme GmbH

10 Jahre liflex. Lithium-Ionen-Energiesysteme

Im Jahr 2008 hat industrie automation das erste Lithium-Ionen-Energiesystem bei einer großen Spedition im Rhein-Main-Gebiet erfolgreich getestet und ...  MEHR
12.02.2019

CLARK Europe GmbH

Lösungen für einen effizienten Materialfluss

Mit Produktneuheiten zur Prozessoptimierung und Kostensenkung der innerbetrieblichen logistischen Prozesse kommt die Clark Europe GmbH zur ...  MEHR
12.02.2019

Kaup GmbH & Co. KG

Kernthema Beratung

Beim Messeauftritt des Anbaugeräte-Herstellers Kaup auf der LogiMAT 2019 werden in diesem Jahr Gespräche, Gedankenaustausch und Beratung rund um ...  MEHR
11.02.2019

Combilift Ltd - Hauptsitz Irland

Messepremiere

Mit dem Combi-PPT bringt der irische Hersteller Combilift seinen neuen Deichselstapler mit nach Stuttgart, der auf der LogiMAT 2019 sein Messedebüt ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.

Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ