flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Mobile NavigationArchiv
Mobile Navigation
PDA mit Navigations-Software
PDA mit Navigations-Software
Muss man eine Gesellschaft orientierungslos nennen, die dem Thema Navigation und Telematik bei einer Computermesse eine ganze Halle widmet? Jedenfalls haben die Veranstalter der CeBIT 2005 erkannt, dass erhebliches Interesse an den zahlreichen Innovationen bei professionellen Navigationslösungen besteht und den einschlägigen Ausstellern entsprechenden Raum gegeben.
Neben den bewährten Festeinbausystemen waren mobile Navigationslösungen gefragt, die in Funktionalität und Genauigkeit den Festeinbauten kaum noch nachstehen (siehe Kasten). Seitdem die GPS Antenne ihre Signale auch kabellos über den Funkstandard Bluetooth an das Navigationsgerät übertragen kann, entfällt sogar das lästige Kabelgewirr, das bisher bei den so genannten PDA Lösungen störte. Durch entsprechende Software, digitales Kartenmaterial und einer GPS Antenne wird aus einem handelsüblichen Organizer ein echtes Navigationssystem. Auf der CeBIT gab es in diesem Bereich einige Neuerungen zu sehen.
Eine Überraschung für Anwender aus der Transportbranche präsentierte Map & Guide. Der Karlsruher Spezialist für Routenplanung und Navigation stellte eine mobile PDA Navigation vor, die speziell für LKW ausgelegt ist. Die Software des Fleet Navigators beruht auf den Daten des aktuellen Falk Trucker Atlas und berücksichtigt bei der Zielführung kritische Begrenzungen wie Brückenlasten, Durchfahrtshöhen oder Straßensperrungen für LKW. Das System ist auch für Gefahrgut-transporte geeignet.

Navigation speziell für LKW

Das Programm kann sogar nach verschiedenen Fahrzeuggewichten und höhen differenzieren und bietet Kartenmaterial für mehrere Fahrzeugkategorien. Außerdem berücksichtigt die Software die niedrigere Geschwindigkeit von Nutzfahrzeugen. Der Fleet Navigator ist für den Einsatz in Fahrzeugflotten konzipiert. Die Navigation kann daher über Schnittstelle leicht an vorhandene Planungssoftware der Dispositionszentrale angebunden werden. Zielvorgaben können als Textdatei empfangen und direkt in die Zielführung übernommen werden. Lauffähig ist die Software auf allen gängigen Pocket PCs sowie dank Kooperationen mit den Herstellern auch auf Handhelds, die speziell für den industriellen Einsatz konzipiert sind.
'Die Bedürfnisse von Firmenkunden an eine Navigationslösung unterscheiden sich von den Ansprüchen des Privatnutzers', weiß auch Peer Alexander Buhl, Executive Director Unternehmenslösungen beim Softwarehersteller Navigon in Hamburg. Das 1991 gegründete Unternehmen, nach eigenen Aussagen Marktführer im Bereich mobile Navigation, bietet daher über einen eigenen Geschäftsbereich Navigationslösungen für Unternehmen mit technischem Außendienst, Speditionen oder Ver und Entsorgungsunternehmen.
Buhls Kunden wollen in der Regel keine allein stehende Navigation, sondern möchten die Zielführung mit vorhandener Tourenplanungssoftware oder einer Adressverwaltung im Unternehmen verknüpfen. Auch bei den Endgeräten im Fahrzeug haben gewerbliche Nutzer oft höchste Ansprüche an die Haltbarkeit. Diese Ansprüche erfüllt laut Buhl das Navigon Configuration Kit, das auf der aktuellen Software Navigator 5 beruht, jedoch um Funktionalitäten für den professionellen Einsatz ergänzt wurde.

Lösungen für den Businessbereich

Navigon liefert seine Software auch an Systemintegratoren und Softwarehäuser, die eine Navigationsfunktion in ihre Produkte integrieren wollen. So steckt hinter der Navigationsfunktion der DaimlerChrysler Telematikplattform Fleetboard die Technologie von Navigon.
Auch der holländische Hersteller TomTom bietet neben zahlreichen Produkten für den Privatanwender spezielle Produktpakete für Businesskunden. Sie erlauben es Anwendern, eine große Anzahl von Geräten zentral zu installieren und über einen Produktschlüssel selektiv Karten frei zu schalten. Für den Consumerbereich hat TomTom in Hannover eine neue Produktserie des erfolgreich am Markt eingeführten All-in-one-Navigationssystems TomTom-Go vorgestellt. Für den PDA hat der Hersteller die neueste Version Navigator 5 gezeigt, die ab Mal im Handel verfügbar sein soll.

Quelle: VerkehrsRundschau 13/2005
www.verkehrsrundschau.de
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
21.09.2018

Sichelschmidt GmbH Material Handling

Staplertechnik für Reinräume

Reinräume stellen hinsichtlich der vorgeschriebenen maximalen Partikelanzahl besonders hohe Anforderungen an die Umgebungsluft. Gerade in der ...  MEHR
18.09.2018

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Maßgeschneiderte Finanzierungslösungen

Die Finanzierungslösungen des Staplerherstellers Yale reichen nach Angaben von Tim Cady, Yale Financial Services Director, vom Kauf der ...  MEHR
14.09.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Optimale Fahrzeugauslastung

T-ONE (Optimize – Navigate – Execute) arbeitet vorausschauend und ist Teil von Toyotas Lean-Ansatz für den effizienten Einsatz und die Auslastung von ...  MEHR
11.09.2018

UniCarriers Germany GmbH

Erhöhte Ergonomie

UniCarriers hat die Steuerungsfunktionen seiner Gegengewichtsstapler einem ergonomischen Redesign unterzogen. Als erstes Modell ist der TX mit dem ...  MEHR
11.09.2018

Linde Material Handling GmbH

Ausgezeichnete Logistik-Ideen

Im Frühjahr dieses Jahres rief die Europäische Vereinigung der Förder- und Lagertechnik (FEM) Studenten in ganz Europa dazu auf, Ideen zu entwickeln, ...  MEHR
06.09.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Ausbildungsstart bei Jungheinrich

Am 3. September 2018 startete für 20 Jugendliche das neue Ausbildungsjahr bei Jungheinrich Moosburg. In einer von Werksleitung, Personalleitung, ...  MEHR
04.09.2018

STILL GmbH

Intelligent kommissionieren

Mit dem autonomen STILL iGo neo CX 20 lassen sich Optimierungspotentiale heben - vorangegangene intensive Tests haben es bewiesen. In der Folge hat ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ