flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Continental
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++Archiv
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++
+++KION Group+++Starke Auftragslage. Die KION Group hat im Jahr 2011 eigenen Angaben zufolge Auftragseingang und Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 20 Prozent gesteigert.

Der Weltmarkt für Flurförderzeuge habe 2011 bisherige Höchstmarken übertroffen: Die Nachfrage nach Neufahrzeugen stieg um 23 Prozent auf 977.000 Einheiten - rund 12 Prozent mehr als in 2008. Zwei Faktoren haben diesen Aufschwung nach Unternehmensangaben wesentlich getragen: zum einen die anhaltend hohe Dynamik der wirtschaftlichen Entwicklung in den Wachstumsmärkten insbesondere in Asien, Südamerika und Osteuropa, zum anderen die Nachfrageerholung in Westeuropa und Nordamerika.

China ist mit 238.000 Einheiten das Land mit dem größten Bedarf. Getrieben durch umfangreiche Erweiterungsinvestitionen in die Flurförderzeugflotten hat sich die Nachfrage gegenüber 2008 mehr als verdoppelt. In der Region Westeuropa, die nach wie vor weltweit größter Markt für Material Handling Produkte ist, wuchs die Nachfrage nach neuen Geräten gegenüber 2010 um 26 Prozent auf 278.000 Einheiten. Damit bleibt diese Region noch rund sieben Prozent unter dem Niveau des Jahres 2008. Wie mitgeteilt wird, setzte der Markt in Osteuropa seine dynamische Erholung weiter fort und erreichte nach einem Zuwachs von 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum rund 54.000 Einheiten. Die wichtigsten Märkte in Osteuropa sind Russland, Polen und die Tschechische Republik.

In diesem Marktumfeld steigerte die KION Group nach eigenen Angaben ihren wertmäßigen Auftragseingang 2011 auf 4,682 Mrd. Euro - das entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (3,860 Mrd. Euro) einer Zunahme um 21 Prozent. Der Auftragsbestand der KION Group ist zum 31. Dezember 2011 auf rund 1 Mrd. Euro gestiegen. Der stückzahlbezogene Auftragseingang im Neugeschäft legte um 19 Prozent zu und wuchs von 121.500 auf 144.800 Fahrzeuge.

Der Konzernumsatz erhöhte sich auf 4,368 Mrd. Euro und nahm somit im Vergleich zum Vorjahr (3,534 Mrd. Euro) um 24 Prozent zu. Mehr als 70 Prozent des Umsatzes habe man außerhalb Deutschlands erzielt. Der Umsatz im Geschäft mit neuen Fahrzeugen wuchs um 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das Servicegeschäft, das neben After Sales auch Serviceangebote rund um Miet- und Gebrauchtgeräte umfasst, steigerte KION um knapp 12 Prozent. Der Anteil des wenig zyklischen Servicegeschäfts am Gesamtumsatz betrug 42 Prozent.

Ausblick

Die KION Group sei nach eigenen Angaben mit einem hohen Auftragsbestand in das Jahr 2012 gestartet. Sofern keine tiefgreifenden Ereignisse die weltweiten Flurförderzeugmärkte und das Unternehmen negativ beeinflussen, ist der Konzern optimistisch, seinen Umsatz im Vergleich zu 2011 weiter leicht steigern zu können. Die bisher eingeleiteten Maßnahmen - insbesondere die höhere Auslastung der Produktionswerke - sollten dann die Profitabilität weiter verbessern.

Wie es heißt, dürfte sich die Dynamik des Marktwachstums für Flurförderzeuge 2012 aufgrund der im Vergleich zum Vorjahr höheren Ausgangsbasis wieder normalisieren. Risiken für die globale gesamtwirtschaftliche Entwicklung bestehen weiterhin in der Schuldenkrise der öffentlichen Haushalte. Sie hat sich insbesondere in westeuropäischen Ländern in den vergangenen Monaten sichtbar auf die Realwirtschaft ausgewirkt.


03/2012
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
22.01.2019

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Wegweisende Technologien

Auf der LogiMAT 2019 werden sich Toyota und Vanderlande dem Fachpublikum gemeinsam als Gesamtlösungsanbieter für Intralogistik als größter Aussteller ...  MEHR
21.01.2019

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Nachhaltige Lösungen für die Intralogistik

Als der Experte für Batterieladetechnik - ganz im Sinne einer nachhaltigen Intralogistik – demonstriert Fronius auf der LogiMAT 2019, wie der ...  MEHR
18.01.2019

CLARK Europe GmbH

Clark S-Series ist für den IFOY Award nominiert

Die Finalisten für den diesjährigen IFOY Award (International Intralogistics and Forklift Truck of the Year) stehen fest. Unter ihnen ist auch Clark ...  MEHR
16.01.2019

Mitsubishi Gabelstapler, Niederlassung Deutschland

Kraftvoll und wendig

Die neuen EDiA Drei- und Vierradstapler sind das Highlight von Mitsubishi Gabelstapler auf dem Messestand der Stuttgarter LogiMAT 2019 in Halle 10, ...  MEHR
14.01.2019

Linde Material Handling GmbH

Schmale Bauweise, breites Portfolio

Sie sind allesamt schmaler als eine Europalette und können für ebenso effizientes wie sicheres Arbeiten in engen Räumen sorgen: Die neuen ...  MEHR
11.01.2019

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Fünffach-Sieg

Jungheinrich darf sich über den Gewinn von fünf German Design Awards 2019 freuen. In der Kategorie „Industrie“ erringt der Schubmaststapler ETV 216i ...  MEHR
09.01.2019

STILL GmbH

Gestärkte Position im Nahen und Mittleren Osten

Mit der Eagle Forklifts and Logistics Ltd. in Tel-Aviv hat STILL einen neuen Händler in Israel benannt, um die Marktposition in der Region des Nahen ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.

Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ