flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
IFDAG - Verfahren Sie kein Geld
Benning Ladegeräte Tebetron Puls Unternehmensnachrichten
Wirtschaftliche Ladesysteme für Antriebsbatterien (07.12.2010)

Benning Elektrotechnik und Elektronik GmbH - Seit Jahren punktet die TEBETRON Puls Gerätefamilie im robusten Einsatz durch hohe Zuverlässigkeit bei gleichzeitig optimaler Wirtschaftlichkeit. Als Standardladeverfahren kommt bei dieser Gerätereihe das bewährte Puls-Ladeverfahren auf Basis einer Wa-Kennlinie zum Einsatz. Der reduzierte Wasserverbrauch und eine geringe Gasentwicklung in der Nachladephase bei gleichzeitig kleinerer Zuordnung verglichen zu herkömmlichen Wa- oder Wsa- Ladeverfahren zeichnen die TEBETRON Puls Reihe aus.

Besondere Merkmale

• Modernes Puls-Ladesystem für Nassbatterien
• Ladezeiten zwischen 6,5 – 14 h möglich
• Geringerer Wasserverbrauch der Batterie und somit reduzierter Wartungsaufwand (Low Maintenance)
• Geringe Gasentwicklung in der Nachladephase, Berechnung gem. ZVEI Merkblatt „Belüftung der Batterieladeräume für Antriebsbatterien“
• Automatischer Ladevorgang, automatische Ausgleichsladung
• Energiesparend und batterieschonend durch variable Nachladezeit (längere Lebenserwartung der Batterie)
• Einfache Bedienung, da automatischer Ladestart, „Einschalten“ kann nicht vergessen werden
• Flexibilität durch sinnvolle Ausbaustufen
- Elektrolytumwälzung
- Aquamatik
• Servicefreundlich durch einfachste und teilautomatische Einstellung der Ladeelektronik, keine Software oder Spezialwerkzeug erforderlich

Ladezustandsampel

Um auch in größeren Ladestationen den aktuellen Gerätezustand aus großer Entfernung zu erkennen, sind die TEBETRON Puls Geräte standardmäßig mit einer Ladezustandsampel ausgerüstet. Damit wird der aktuelle Ladezustand der Batterien eindeutig visualisiert.

Puls-Wa-Kennlinie

Die TEBETRON Puls Geräte laden standardmäßig mit einer Wa-Puls-Kennlinie. Der Ladeverlauf der Geräte entspricht in der Haupt- und Nachladephase einer Wa-Kennlinie, d.h. bei steigender Batteriespannung fällt der Ladestrom. Die Nachladephase ist gegenüber einer Wa-Kennlinie verkürzt. Die Durchmischung des Elektrolyten in der Batterie erfolgt durch Strompulse am Ladeende. Die Gasentwicklung in der Nachladephase ist bei den TEBETRON Puls Ladegeräten um ca. 50 % geringer gegenüber Geräten mit Wsa- bzw. Puls-Wsa-Kennlinie.

Somit ist die Überladung einer Batterie nicht wie bisher 18-20% sondern nur 8-10%. Dies führt auch zu einer niedrigeren Temperaturerhöhung in der Batterie und zu einem geringeren Wasserverbrauch. Hierdurch sinkt der Wartungsaufwand für die Batterie um bis zu 50%.

Die Wa-Puls-Kennlinie erlaubt - im Vergleich zu konventionellen
Ladegeräten mit DIN-Wa- aber auch Wsa-Kennlinie - eine Zuordnung mit einem kleineren Anfangsladestrom; d.h. bei gleicher Ladezeit wird das TEBETRON Puls Gerät um ein bis zwei Stufen kleiner ausgelegt als ein konventionelles Ladegerät.

Vorteile der TEBETRON Puls Ladetechnik

• Reduzierung der Batteriewartungsintervalle durch geringeren Temperaturanstieg und somit geringerem Wasserverbrauch
• Die Belüftungsanlage in Laderäumen kann bis zu 50 % kleiner ausgelegt werden, verglichen mit der Wsa- bzw. Puls-Wsa-Ladekennlinie
• Geringere Investitionskosten (keine Luftpumpe erforderlich)
• Keine Verschlauchung auf der Batterie
• Verwendung von Standard-Ladesteckersystemen
• Energieeinsparung durch geringere Überladung der Batterie (LF=1,10)

Elektrolytumwälzung

Für den Einsatz bei häufigen Zwischenladungen oder zur weiteren Verkürzung der Ladezeiten können alle TEBETRON Puls Ladegeräte auch mit Luftpumpen für die Elektrolytumwälzung (EUW) ausgerüstet werden. Die Steuerung der Ein- bzw. Ausschaltzyklen erfolgt durch die Ladeelektronik. Die Ladezeiten lassen sich dadurch um ca. 0,75 h verkürzen.

Vorteile der Elektrolytumwälzung

• Zeitersparnis (0,75 h kürzere Ladezeit verglichen mit Standardzuordnung)
• Zwischenladebetrieb
• Energieeinsparung
• Senkung des Wasserverbrauchs
• Geringerer Temperaturanstieg
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
19.10.2018

Linde Material Handling GmbH

Mehr Transparenz und Sicherheit

Mit dem neuen connect-Modul „Zone Intelligence“, das ab Anfang nächsten Jahres sowohl als Nachrüstlösung als auch bei Neugeräten bestellbar sein ...  MEHR
16.10.2018

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Vernetzt

Von Toyota produzierte elektrisch betriebene Lagertechnikgeräte werden ab Herbst 2018 mit telematischer Datenübertragung, die auf der Toyota I_Site ...  MEHR
11.10.2018

Kaup GmbH & Co. KG

Vertrieb unter neuer Leitung

Auf der neu geschaffenen Position des Gesamtvertriebsleiters verantwortet Ralf Schüßler ab sofort sämtliche Bereiche des Vertriebs beim ...  MEHR
09.10.2018

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Neuer Geschäftsführer

Die Fronius Deutschland GmbH hat einen neuen Geschäftsführer: Ewald Eisner verantwortet ab sofort in dieser Position die Geschicke des Unternehmens. ...  MEHR
05.10.2018

STILL GmbH

Smarte Lösungen für die Intralogistik

„Um den zukünftigen Erwartungen gerecht zu werden, benötigen wir neue Geschäftsmodelle, neue digitale Produkte und Dienstleistungen, neue ...  MEHR
02.10.2018

Jungheinrich Aktiengesellschaft

50.000ster Gebrauchtstapler ausgeliefert

Mit dem Jubiläumsfahrzeug, einem EFG 216k, hat das Jungheinrich Gebrauchtgeräte-Zentrum Dresden seinen 50.000sten Stapler ausgeliefert. Das Gerät, ...  MEHR
27.09.2018

Continental Reifen Deutschland GmbH

Schnellster Reifenwechsel der Welt

Nach wochenlanger Vorbereitung und vor den Augen begeisterter Zuschauer gelang unter Beobachtung der anwesenden Guinness-Jury beim diesjährigen ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ