+++++NEWS-TICKER+++++

       

+++Jungheinrich+++Erwartungen und Rückschau. In Anbetracht der positiven Marktentwicklung in den zurückliegenden Monaten und angesichts der Wachstumserwartungen des IWF für die Weltkonjunktur im laufenden Jahr von 5,5 Prozent erwartet Jungheinrich, dass der weltweite Markt für Flurförderzeuge im Jahr 2021 im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich wachsen wird, für den Kernmarkt Europa wird von einem Anstieg des Marktvolumens im mittleren einstelligen Prozentbereich ausgegangen.

 

Unter Berücksichtigung dieses Konjunktur- und Branchenausblickes erwartet das Unternehmen für den Konzernumsatz 2021 eine Zielbandbreite von 3,9 Mrd. € bis 4,1 Mrd. €. Der Auftragseingang wird ebenfalls in einem Korridor von 3,9 Mrd. € bis 4,1 Mrd. € prognostiziert.

 

Rückblick 2020

 

In einem maßgeblich durch den Ausbruch der COVID-19-Pandemie bestimmten Marktumfeld erreichte Jungheinrich eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 3,81 Mrd. € (Vorjahr: 4,07 Mrd. €). Der Auftragseingangswert, der die Geschäftsfelder Neugeschäft, Miete und Gebrauchtgeräte sowie Kundendienst umfasst, erreichte nach Konzernangaben 3,78 Mrd. € (Vorjahr: 3,92 Mrd. €), in Stück werden beim Auftragseingang 111.400 (Vorjahr: 121.900) angegeben.

 

 

03/2021