flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de

Hawker Enersys Ironclad Schwerlastbatterien Einsatz bei GearUnternehmensnachrichten
Maßgeschneiderte Lösung (02.09.2019)

Hawker GmbH - Durch den Einsatz von EnerSys-IRONCLAD-Schwerlastbatterien, die mehr Leistung, eine höhere Anzahl von Zyklen und eine höhere Kapazität versprechen, konnte Gaer Business in seinem Lager in Corte Tegge in Italien die Produktivität erheblich erhöhen, das Lagermanagement verbessern und eine Unterbrechung von Schichten und Arbeitsabläufen vermeiden. Den Angaben zufolge ließen sich diese Verbesserungen erzielen, ohne dass im Vergleich zu konventionellen Blei-Säure-Batterien längere Ladezeiten erforderlich sind.

Gaer Business ist einer der wichtigsten Logistikpartner des Schweizer Haushaltsgeräte-Einzelhändlers Expert in Italien. Als solcher ist Gaer Business für das Lieferkettenmanagement und die tägliche Belieferung von 200 Märkten in ganz Italien verantwortlich. Im Gaer-Lager in Corte Tegge bedeutet dies beispielsweise, dass jeden Tag ca. 10 große Lkws entladen und in Spitzenzeiten bis zu 1.500 Artikel bewegt werden müssen.


Das hohe Transportaufkommen stellt die Batterien der Paletten-Transportfahrzeuge vor eine große Herausforderung, da der verfügbare Raum stark begrenzt ist. Die Breite der Gänge wurde zur Optimierung der Lagefläche auf nur 2,5 m begrenzt. Die daraus resultierende Enge führt zum Einsatz der kleinsten verfügbaren Gegengewichtsstapler mit entsprechend kleinen Batterien: ein Dreirad-Fahrzeug mit 10-Zentner-Gegengewicht, standardmäßig ausgestattet mit konventionellen 24 V, 500 A VRLA-Batterien. Diese verfügten jedoch nur über ungenügende Batterielaufzeiten und damit verbundene Betriebszeit. Eine zusätzliche Herausforderung entsteht durch die Verwendung von Klammern zum Transport von großen, schweren Geräten wie z. B. Waschmaschinen, wodurch sehr viel Energie benötigt wird.

Nicht zufrieden mit den Unzulänglichkeiten wandte sich das Unternehmen an EnerSys mit der Bitte um Entwicklung einer alternativen Lösung. Dabei sollte der aktuelle Energiebedarf bei Gaer genau gemessen und analysiert werden, um anschließend eine neue Lösung für Batterien mit höherer Kapazität zu entwickeln, mit denen sich die Batterielaufzeiten wesentlich verbessern sollten.

Diese Untersuchungen wurden von EnerSys mit Hilfe der batteriemontierten Wi-iQ-Überwachungssysteme durchgeführt. So konnte EnerSys nach eigenen Angaben genau analysieren, wie viele Amperestunden bei Gaer benötigt wurden, wie lang die Ladezeiten waren und wie oft die Batterien gewechselt werden mussten. Die batteriemontierten Wi-iQ-Batterie-Überwachungsgeräte trugen nach Herstellerangaben wesentlich dazu bei, die richtige Lösung für den Kunden zu finden.

Die Ergebnisse der Untersuchungen wiesen auf eine andauernde zu starke Entladung der Batterie hin, wodurch die Lebensdauer der Batterien negativ beeinträchtigt wurde. Als Lösung empfahl EnerSys dem Kunden den Einsatz seiner IRONCLAD-Schwerlastbatterien. Diese bieten laut Hersteller im Verhältnis zu konventionellen Batterien mehr Leistung, längere Laufzeiten und höhere Kapazitäten bei gleichbleibenden Ladezeiten.

Die Analysen des Herstellers zeigten, dass die IRONCLAD-Batterien mindestens 10% mehr Kapazität bieten würden als die entsprechenden Blei-Säure-Batterien. Noch wichtiger war, dass die Fahrzeuge mit dem Einsatz von IRONCLAD-Batterien auch höhere Fahr- und Hubgeschwindigkeiten erreichen würden. Daraufhin bestellte Gaer bei EnerSys 19 IRONCLAD-Batterien als Ausstattung für den Laderaum: 14 x 24 V 552 Ah - IRONCLAD + AIR (als Ersatz für die 500-Ah-Standardbatterien), 3 x 48 V 516 Ah - IRONCLAD (als Ersatz für die 450-Ah-Standardbatterien) sowie 2 x 48 V 688 Ah - IRONCLAD (als Ersatz für die 620-Ah-Standardbatterien).

„Die Entscheidung für die IRONCLAD-Batterien hat unsere Produktivität deutlich verbessert', berichtet Ezio Pirondi, Standortleiter in Corte Tegge. „Wir konnten unser Lagermanagement optimieren und Unterbrechungen von Schichten oder Arbeitsabläufen vermeiden. Für uns basiert der Erfolg dieses Projekts jedoch nicht nur auf der IRONCLAD-Batterietechnologie, sondern auch auf der Flexibilität, mit der EnerSys die Anforderungen im Einsatz bei uns erkannt und eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt hat. Aufbauend auf der Analyse unser räumlichen Beschränkungen und Einsatzzyklen sowie durch die anschließende Implementierung dieser wesentlich besseren Batterietechnologie konnten wir unsere Wirtschaftlichkeit erhöhen und auch unter den gegebenen Beschränkungen optimale Vorgehensweisen entwickeln.'

Betriebliche Vorteile der IRONCLAD-Batterien sind nach Angaben des Herstellers unter anderem längere Entladezeiten, weniger Batteriewechsel, weniger Reserve-Ladegeräte und Ladegestelle. Dies wiederum kann kleinere Batterieräume ermöglichen – was bei platzkritischen Anwendungen wie bei Gaer ein besonders wichtiger Vorteil ist.

Dank der längeren Entladezeiten kann sich Gaer über längere Arbeitsschichten mit geringeren Stillstandszeiten der Fahrzeuge freuen. Auch konnten die Kosten für die Fahrzeugwartung gesenkt werden, weil die höhere Dauerspannung und die niedrigere Stromentnahme die Erwärmung und Belastung der elektrischen Batteriekomponenten reduzieren. Deshalb bieten die Batterien nicht nur eine höhere Leistungsfähigkeit während der Schicht, sondern laufen auch länger, bevor ein Batteriewechsel erforderlich ist. Ein weiteres Merkmal der Batterien ist der Einsatz des EnerSys-Airmix-Systems, das den Elektrolytfluss in der Zelle durch Einleiten von Umgebungsluft verbessern soll. Dies soll eine Elektrolyt- und Temperaturschichtung vermeiden und die Ladevorgänge optimieren.

Außerdem bieten die IRONCLAD-Batterien nach Herstellerangaben hohe Dauerspannungen und robuste Zuverlässigkeit für eine höhere Produktivität auch unter anspruchsvollsten Schwerlastanwendungen, wobei ein zusätzliche Stunde pro Ladung durchaus erreicht werden kann, wie es heißt. Die quadratische Rohrkonstruktion der Positivplatten unter Verwendung von Cladex-Rohren kann mit höheren spezifischen Dichten eingesetzt werden. Dadurch können nicht nur Leistung und Laufzeit steigen, sondern auch die Lebensdauer – die Batterien sind mit 1.800 Zyklen spezifiziert, was bei vielen Anwendungen einer um ca. ein Jahr verlängerten Lebensdauer entsprechen kann.

Die IRONCLAD-Batterien sind mit ummantelten Elektrodenseparatoren ausgestattet, wodurch eine Fehlausrichtung und Kurzschlüsse verhindert werden soll. Voll isolierte, flexible Verbinder zwischen den Zellen sorgen für zusätzlichen Schutz, und das staubdichte Ein-Punkt-Füllsystem reduziert Füllzeiten und soll den Aufwand für die Batteriewartung senken.
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
18.10.2019

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Connected Trucks – neues Flottenmanagement-System

Jungheinrich bringt ein komplett neuentwickeltes modulares Webtool zur ganzheitlichen Optimierung von Fahrzeugflotten und intralogistischen Prozessen ...  MEHR
15.10.2019

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Effiziente Planung von Routen

Wer in der Vergangenheit fahrerlose Flurförderzeuge kaufen und einführen wollte, war auf maßgeschneiderte, komplexe und dadurch unweigerlich teure ...  MEHR
11.10.2019

Konecranes GmbH- Lifttruck Division

Kraftpaket

Beton sieht einheitlich grau aus – ist aber sehr vielfältig. Auf der Baustelle kommt er entweder in flüssiger Form zum Einsatz oder wird als fertiges ...  MEHR
08.10.2019

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Staplerflotte effizient geladen

Europäische Unternehmen sind aufgrund der Energieeffizienzgesetze dazu verpflichtet, konkrete Maßnahmen zur Verringerung ihres Stromverbrauchs ...  MEHR
04.10.2019

STILL GmbH

Einer für alles

Vor allem in staplerfreien Zonen oder als Alternative zu herkömmlichen Gegengewichtsstaplern wird der Einsatz von Hochhubwagen immer beliebter. Ein ...  MEHR
01.10.2019

CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG

Hochprozentig

Das große Spektrum an Aufgaben im Innen- und Außenbereich sowie der Einsatz unter räumlich begrenzten und mitunter gefährlichen Bedingungen bei der ...  MEHR
26.09.2019

CLARK Europe GmbH

Neuer Regional Sales Manager für Spanien

Johannes Menzel hat bei Clark Europe zum 1. Juli 2019 seine neue Aufgabe als Regional Sales Manager für Spanien übernommen. In dieser Position ist er ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ