flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++
+++++NEWS-TICKER++++++NEWS-TICKER+++++
+++KION Group+++Ungebrochenes Wachstum. Die KION GROUP AG hat 2018 ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr abgeschlossen. Der global tätige Hersteller von Flurförderzeugen sowie Robotik und Automatisierungstechnologien für den Materialfluss profitierte nach eigenen Angaben vom ungebrochenen Wachstum seiner Kernmärkte in Europa, den USA und Asien. Der Trend zu globalen Wertschöpfungs- und Lieferketten und das rasante Wachstum des E-Commerce führen weltweit zu umfangreichen Investitionen in Lager- und Logistikflächen. Gleichzeitig gewinnen umfassende automatisierte Supply-Chain-Lösungen immer mehr an Bedeutung.

Mit einem wertmäßigen Auftragseingang für das Gesamtjahr von 8,66 Mrd. EUR wurde ein neuer Rekordwert erzielt. Der Auftragsbestand konnte deutlich ausgebaut werden und betrug zum Jahresende 3,30 Mrd. EUR, gegenüber 2,61 Mrd. EUR im Vorjahr. Der Umsatz nahm 2018 um 5,2 Prozent auf fast 8 Mrd. EUR zu, das Konzernergebnis lag mit 401,6 Mio. EUR um 4,9 Prozent unter dem Vorjahreswert von 422,5 Mio. EUR.

Fokus Digitalisierung, Automatisierung und Energie

Im Rahmen ihrer Strategie 2027 richtet die KION Group ein besonderes Augenmerk auf die Bereiche Energie, Digitalisierung und Automatisierung, die die Intralogistik entscheidend prägen werden. Neben der Schaffung des neuen Vorstandsressorts eines Chief Digital Officer und der Gründung des KION Digital Campus wurden 2018 eine Reihe neuer Produkte und Lösungen entweder bereits auf den Markt gebracht oder entscheidend weiterentwickelt.

In den USA wurde das Robotics Center of Excellence gegründet. Eine der ersten Entwicklungen ist das Robotic Piece Picking Module, ein softwaregesteuerter Roboterarm mit Sensoren, maschineller Bildverarbeitung und Greiffähigkeiten, um Lagerprozesse weiter zu beschleunigen. Mittelfristiges Ziel der Digitalisierungs- und Automatisierungsstrategie der KION Group ist das vollautomatische Warenlager.

Entwicklung der Segmente

Im Segment Industrial Trucks & Services (ITS) wurden nach Konzernangaben die Bestellzahlen über alle Absatzregionen hinweg insgesamt um 7,6 Prozent auf rund 216.700 Stück gesteigert. Der wertmäßige Auftragseingang im Geschäftsjahr 2018 kletterte um 6,0 Prozent auf 6,21 Mrd. EUR. Der Umsatz legte um 6,3 Prozent auf 5,92 Mrd. EUR zu. Das bereinigte EBIT des Segments nahm auf 655,4 Mio. EUR zu (Vorjahr: 642,7 Mio. EUR).

Das Segment Supply Chain Solutions (SCS) konnte den Auftragseingang gegenüber dem Vorjahr deutlich um 15,5 Prozent auf 2,43 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2018 steigern. Der Umsatz des Segments legte moderat um 2,3 Prozent auf 2,06 Mrd. EUR zu.

Einschätzung und Ausblick

Der Auftragseingang der KION Group wird nach eigenen Angaben zwischen 8.250 Mio. EUR und 8.950 Mio. EUR erwartet. Beim Konzernumsatz bewegt sich der Zielwert zwischen 8.150 Mio. EUR und 8.650 Mio. EUR.
Für das Segment Industrial Trucks & Services wird ein Auftragseingang zwischen 6.250 Mio. EUR und 6.450 Mio. EUR erwartet. Beim Umsatz bewegt sich der Zielwert zwischen 6.050 Mio. EUR und 6.250 Mio. EUR.
Der Auftragseingang für das Segment Supply Chain Solutions wird zwischen 2.000 Mio. EUR und 2.500 Mio. EUR erwartet. Der Zielwert beim Umsatz liegt zwischen 2.100 Mio. EUR und 2.400 Mio. EUR.
Die fundamentalen Wachstumsindikatoren des globalen Material Handling Marktes bleiben weiterhin intakt. Die weltweiten Investitionen in Lagerkapazitäten bleiben voraussichtlich auf hohem Niveau. Die Fragmentierung der Wertschöpfungsketten sowie die konsequente Hinwendung der Verbraucher zum E-Commerce bleiben Treiber des Intralogistikmarktes.
Um die erwartete Nachfrage voll ausschöpfen zu können und die Flexibilität in der Produktion weiter zu steigern, will die KION Group in den kommenden Jahren in den Ausbau ihrer Produktionskapazitäten investieren. Im Mittelpunkt stehen Investitionen in technische Anlagen und kontinuierliche Prozessverbesserungen in den bestehenden Werken. Zudem wird der Konzern ein neues Werk in Polen aufbauen und auch die Kapazitäten im Zukunftsmarkt Indien sowie in China weiter ausbauen.

03/2019
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
23.04.2019

HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Get connected

Mitte Mai ist es wieder soweit und die Messe The smarter E Europe öffnet in München ihre Tore. Auch HOPPECKE ist mit dabei als Teil der ees Europe ...  MEHR
18.04.2019

STILL GmbH

Agiler Sportwagen für die Rampe

Beladen, Entladen, Beladen, Entladen, wenn der LKW an der Rampe andockt oder ein hoher Warenumschlag bewältigt werden muss, soll alles schnell gehen. ...  MEHR
17.04.2019

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Zukunftsvision der Logistik

Um die digitale Transformation in der Logistik zu beschleunigen, kombiniert Toyota Material Handling Europe seine Ingenieurskompetenz mit der ...  MEHR
15.04.2019

Combilift Ltd - Hauptsitz Irland

Combi-PPT gewinnt FLTA Safety Award

Die Zahl der Auszeichnungen, die der irische Staplerhersteller Combilift für seine Produkte erhalten hat, ist weiter gewachsen. Das Combi-PPT Modell ...  MEHR
12.04.2019

MEYER GmbH

Neue Generation 3/2/1 Palettengabel

Die Vorteile der Generation G der MEYER 3/2/1 Palettengabeln werden im Einsatz unmittelbar offensichtlich: schon beim ersten Aufnehmen der Paletten ...  MEHR
10.04.2019

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Fahrzeuge für die Bau- und Baustoffindustrie

Mit einem umfangreichen Produktportfolio und zahlreichen, speziell auf die Baubranche zugeschnittenen Lösungen präsentiert sich Jungheinrich auf der ...  MEHR
09.04.2019

UniCarriers Germany GmbH

Beschleunigtes Palettenhandling

Mit Mast Tilt Control (MTC) ergänzt UniCarriers die Schubmaststapler seiner ergonomischen U-TERGO®-Serie um ein neues Feature. Das Kontrollsystem zur ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ