flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
Jungheinrich
Korrigierte Wachstumsprognose 2019 für die Intralogistik
Korrigierte Wachstumsprognose 2019 für die Intralogistik

Der VDMA Fachverband Fördertechnik und Intralogistik nimmt seine Prognose für das Wachstum der deutschen Intralogistikbranche für das laufende Jahr zurück. „Die ursprünglich avisierten 3 Prozent Wachstum für dieses Jahr sind aus aktueller Perspektive unrealistisch. Zum einen hat sich die Auftragslage in den ersten Monaten des laufenden Jahres abgeschwächt und zum anderen haben wir eine nun doch deutlich höhere Ausgangsbasis im Produktionsvolumen. Wenn wir das Ergebnis von 2018 wieder erreichen würden, wäre das ein großer Erfolg“, sagt Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Vorstandsvorsitzender des VDMA-Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik. Aus diesem Grund revidiert der Fachverband seine Erwartungen an das diesjährige Wachstum der deutschen Intralogistikbranche auf ein Nullwachstum.

Im vergangenen Jahr war das Wachstum der deutschen Intralogistikbranche laut Statischem Bundesamt mit 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr noch deutlich höher als prognostiziert. Damit legte das Produktionsvolumen in der Intralogistik 2018 insgesamt auf 23,1 Milliarden Euro zu. Der VDMA Fachverband Fördertechnik und Intralogistik ging im Frühjahr 2019 noch von 22,1 Milliarden Euro aus. „Unsere Indikatoren deuteten nicht auf ein so starkes 4. Quartal hin. Deshalb war unsere Schätzung etwas konservativer. Mit den revidierten Daten erreichen wir ein Gesamtergebnis, das deutlich über unserer Erwartung liegt“, erklärt Dr. Rosenbach.

Zuletzt hatte VDMA-Präsident Carl Martin Welcker in einem Pressegespräch die Prognose für die gesamte Maschinenbau-Produktion 2019 auf ein reales Minus von 2 Prozent revidiert. Das starke Minus im Auftragseingang könne nicht bis zum Jahresende komplett abgepuffert werden, erläuterte er. Der Auftragseingang im Maschinenbau war in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres um 9 Prozent geringer als im Vorjahr.

In der Intralogistik lagen dagegen die Auftragseingänge von Januar bis Mai 2019 nur 1 Prozent unter denen des Vorjahreszeitraums. Hinzu kommt das besonders auftragsstarke 4. Quartal 2018, das für einen Produktionsschub in das laufende Jahr sorgt. Deshalb geht der Fachverband nach eigenen Angaben aktuell davon aus, die Vorjahresergebnisse von 2018 noch einmal zu erreichen.


Der VDMA-Fachverband Fördertechnik und Intralogistik vertritt mehr als 240 deutsche und europäische Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen Fahrerlose Transportsysteme, Flurförderzeuge, Krane, Lagertechnik und Stetigförderer.


www.vdma.org
Grafik: VDMA
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
18.10.2019

Jungheinrich Aktiengesellschaft

Connected Trucks – neues Flottenmanagement-System

Jungheinrich bringt ein komplett neuentwickeltes modulares Webtool zur ganzheitlichen Optimierung von Fahrzeugflotten und intralogistischen Prozessen ...  MEHR
15.10.2019

YALE ••• Hyster-Yale Deutschland GmbH

Effiziente Planung von Routen

Wer in der Vergangenheit fahrerlose Flurförderzeuge kaufen und einführen wollte, war auf maßgeschneiderte, komplexe und dadurch unweigerlich teure ...  MEHR
11.10.2019

Konecranes GmbH- Lifttruck Division

Kraftpaket

Beton sieht einheitlich grau aus – ist aber sehr vielfältig. Auf der Baustelle kommt er entweder in flüssiger Form zum Einsatz oder wird als fertiges ...  MEHR
08.10.2019

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Staplerflotte effizient geladen

Europäische Unternehmen sind aufgrund der Energieeffizienzgesetze dazu verpflichtet, konkrete Maßnahmen zur Verringerung ihres Stromverbrauchs ...  MEHR
04.10.2019

STILL GmbH

Einer für alles

Vor allem in staplerfreien Zonen oder als Alternative zu herkömmlichen Gegengewichtsstaplern wird der Einsatz von Hochhubwagen immer beliebter. Ein ...  MEHR
01.10.2019

CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG

Hochprozentig

Das große Spektrum an Aufgaben im Innen- und Außenbereich sowie der Einsatz unter räumlich begrenzten und mitunter gefährlichen Bedingungen bei der ...  MEHR
26.09.2019

CLARK Europe GmbH

Neuer Regional Sales Manager für Spanien

Johannes Menzel hat bei Clark Europe zum 1. Juli 2019 seine neue Aufgabe als Regional Sales Manager für Spanien übernommen. In dieser Position ist er ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ