flurfoerderzeuge.de
  STARTSEITE  flurfoerderzeuge.de
BAE
Die Meisterschaften im Staplerfahren haben Tradition. Seit 15 Jahren messen sich jährlich über zweitausend Staplerfahrerinnen und Staplerfahrer in den Monaten März bis Juli bei bundesweiten Regionalmeisterschaften. Die Siegerinnen und Sieger dieser regionalen Vorausscheide trafen sich dann Mitte September zum StaplerCup-Finale in Aschaffenburg.
Doch in diesem Jahr ist alles anders - viele regionale Vorausscheide können aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht stattfinden. Da eine Qualifikation von Fahrerinnen und Fahrern für das Finale dadurch in diesem Jahr nicht wie üblich möglich ist, findet der StaplerCup, die Meisterschaften im Staplerfahren, erst in 2021 wieder statt, und zwar ...  MEHR
+++Jungheinrich+++Produktion im Werk Moosburg pausiert.
Jungheinrich fährt die Produktion in seinem Moosburger Stammwerk temporär herunter. Grund sind nach Unternehmensangaben momentane Lieferengpässe in der Materialversorgung durch Zulieferer bedingt durch die Corona-Krise. Dies gelte ab Freitag 27. März 2020, Ziel sei es, die Produktion nach Ostern wieder aufzunehmen. Bis dahin sollen die betreffenden Lagerbestände wieder aufgefüllt sein. Die Mitarbeiter sind den Angaben zufolge in dieser Zeit in Kurzarbeit. Wie es heißt, konnte das Unternehmen mit den rund 1.000 Mitarbeitern zügig eine pragmatische Kurzarbeitsregelung treffen. ...  MEHR
+++KION Group+++Umfangreiche Anpassungen aufgrund der Corona-Pandemie.
Die KION GROUP AG setzt über die Osterzeit vorübergehend für zunächst durchschnittlich zwei Wochen die Fertigung in ihren wesentlichen Produktionswerken in Europa, Nord- und Südamerika sowie in Indien aus. Die Produktion in den Fahrzeugwerken Aschaffenburg und Hamburg sowie in den konzerneigenen Komponentenwerken in Weilbach, Dinklage und Geisa sollen vom 6. bis voraussichtlich 17. April ruhen. Am Standort Reutlingen wird...
Der Vorstand der KION Group hat außerdem beschlossen, die im Geschäftsbericht 2019 veröffentliche Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurückzuziehen. Zudem wird aufgrund der Corona-Pandemie die ursprünglich für Dienstag, den 12. Mai 2020, terminierte ordentliche Hauptversammlung auf einen noch zu bestimmenden Termin verschoben.
Darüber hinaus haben der Vorstand und der Aufsichtsrat beschlossen, den im Geschäftsbericht 2019 veröffentlichten Gewinnverwendungsvorschlag anzupassen. Sie werden ...  MEHR
+++Jungheinrich+++Strategisches Wachstumsziel erreicht. Mit Abschluss des Geschäftsjahres 2019 hat Jungheinrich nach eigenen Angaben einen Umsatz von über 4 Mrd. Euro erzielt und damit sein für 2020 ausgegebenes strategisches Wachstumsziel bereits ein Jahr früher erreicht als geplant. Die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen war weiterhin hoch.
Der Weltmarkt für Flurförderzeuge wies 2019 mit einem Minus von 2 Prozent beziehungsweise 31 Tsd. Flurförderzeugen erstmals seit 2012 einen Rückgang gegenüber dem Vorjahr auf.
Der stückzahlbezogene Auftragseingang im Neugeschäft von Jungheinrich, der die Bestellungen für Neufahrzeuge einschließlich der für Mietgeräte enthält, blieb mit 122 Tsd. Fahrzeugen um 7 Prozent hinter dem Vorjahreswert. (131 Tsd. Fahrzeuge) zurück.
Prognose: Der Konzernumsatz 2020 dürfte sich nach Unternehmensangaben innerhalb einer Bandbreite von 3,60 Mrd. € bis 3,80 Mrd. € (2019: 4,07 Mrd. €) bewegen. Erwartet wird ...  MEHR
+++KION Group+++Erfolgreiches Geschäftsjahr und künftige umfangreiche Investitionen. Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2019 wird der Konzern jetzt nach eigenen Angaben verstärkt investieren, um sein mittel- bis langfristiges Wachstum voranzutreiben. Der langfristige Ausbau des Geschäfts in China spiele in der Wachstumsstrategie der KION Group eine Schlüsselrolle. Mit dem Bau eines zusätzlichen Werkes für Gegengewichtsstapler im ostchinesischen Jinan will der Konzern sein Produktportfolio erweitern.
Prognose für das laufende Jahr vorbehaltlich der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie.
Wie es heißt, beinhaltet die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 keine Berücksichtigung möglicher Effekte aus weltweiten Pandemien wie Covid-19 oder vergleichbaren Vorkommnissen. Nach der leichten Marktkorrektur in 2019 rechnet die KION Group für das Neugeschäft mit Flurförderzeugen im Jahr 2020 mit ...  MEHR
Die deutschen Intralogistikanbieter beenden nach Mitteilung des VDMA- Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik das Jahr 2019 mit einem geschätzten Produktionsvolumen von 24,7 Milliarden Euro und damit mit einem Plus von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Angesichts der globalen Unsicherheiten und Konjunkturschwankungen unterstreicht der gute Geschäftsverlauf des vergangenen Jahres die Megatrends, insbesondere von E-Commerce und der Globalisierung von Lieferketten.
Die Lösungen der deutschen Fördertechnik- und Intralogistikhersteller sind weltweit stark gefragt. Im zurückliegenden Jahr 2019 steigerten die deutschen Hersteller ihre Ausfuhren um 5 Prozent auf 16,7 Milliarden Euro. Wichtigster Handelspartner: die USA mit einem Exportvolumen von knapp 1,7 Milliarden Euro. Es folgen Frankreich mit 1,5 Milliarden Euro und die Niederlande mit 819 Millionen Euro. Das Ausfuhrvolumen ...  MEHR
Die LogiMAT – 18. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement wurde aufgrund einer behördlichen Anordnung abgesagt.
Trotz der Coronavirus-Problematik ist der LogiMAT-Messeveranstalter EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, München, zusammen mit der Landesmesse Stuttgart und den zuständigen örtlichen Behörden bislang von der Durchführbarkeit der LogiMAT in Stuttgart ausgegangen. Das Gesundheitsamt Esslingen sah keine erhöhte Gefährdung für Aussteller und Besucher.
Das zuständige Ordnungsamt Leinfelden-Echterdingen hat den Angaben zufolge auf dringende Empfehlung des zuständigen Gesundheitsamtes des Landkreises Esslingen am Mittwoch, 4. März 2020, um 17:17 Uhr dem Messeveranstalter die Absage der LogiMAT 2020 angeordnet. ...  MEHR
Die ursprünglich für den 20. bis 24. April 2020 geplante HANNOVER MESSE wird auf die Woche vom 13. bis 17. Juli 2020 verschoben. Wie der Veranstalter mitteilt, reagiert die Deutsche Messe AG damit auf die weltweiten Entwicklungen rund um Covid-19 (Coronavirus).
Das Gesundheitsamt der Region Hannover hatte der Deutschen Messe AG eigenen Angaben zufolge dringend empfohlen, die Hinweise des Robert-Koch-Instituts zu beachten. Diese beinhalten umfassende Maßnahmen zur Gesundheitssicherung bei der Ausrichtung von Großveranstaltungen.
Die genannten Maßnahmen sind von der Deutschen Messe nach eigenem Bekunden nicht realisierbar. Zudem würde ...  MEHR
Auf seiner Homepage stellt LogiMAT-Veranstalter Euroexpo für Besucher und Aussteller tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus im Zusammenhang mit der bevorstehenden Intralogistik-Fachmesse zur Verfügung.

Die LogiMAT wird nach aktuellem Stand wie geplant stattfinden. Den Angaben zufolge schätzt das Robert-Koch-Institut die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland in punkto Coronavirus aktuell als mäßig ein. Auch das örtliche Gesundheitsamt Esslingen sehe für die Landesmesse Stuttgart und für Veranstalter wie die Euroexpo auf dem Stuttgarter Messegelände keine erhöhte Gefährdung für Aussteller und Besucher. Es wurden bzw. werden dort weiterhin Veranstaltungen durchgeführt. ...  MEHR
+++Toyota MH+++LogiMAT-Teilnahme 2020 abgesagt. Toyota Material Handling hat ebenfalls seine Teilnahme an der Intralogistik-Fachmesse LogiMAT abgesagt. Das Unternehmen wird in diesem Jahr nicht nach Stuttgart kommen, weil man mit zunehmender Sorge die Ausbreitung des Coronavirus in Europa und speziell in Deutschland beobachte.
Toyota Material Handling will seine Kunden und Interessenten eigenen Angaben zufolge nun über gesonderte Marketingmitteilungen sowie im direkten Gespräch über die ...  MEHR
+++Jungheinrich+++Absage LogiMAT-Teilnahme 2020. Auch Jungheinrich sagt aufgrund der fortschreitenden Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland seine Teilnahme an der diesjährigen Intralogistikmesse LogiMAT vom 10. – 12. März in Stuttgart ab. Man habe sich schweren Herzens dazu entschlossen, in diesem Jahr nicht teilzunehmen. Die LogiMAT sei für Jungheinrich die wichtigste Intralogistikmesse im Jahr und vor diesem Hintergrund freue sich das Unternehmen auf ein Wiedersehen 2021 in Stuttgart.
Besucher sollen ...  MEHR
+++Dematic, Linde, Still+++Absage LogiMAT-Teilnahme 2020. Aufgrund des sich immer schneller verbreitenden Corona-Virus haben die Unternehmen Dematic, Linde und Still ihre Teilnahme an der Intralogistik-Fachmesse LogiMAT abgesagt.
Dematic teilt mit, dass das eigentlich für die LogiMAT vorgesehene Produktportfolio nun den dort angemeldeten Kunden zeitnah im ...
Auch Linde Material Handling wird aus dem gleichen Grund an der 18. LogiMAT in diesem Jahr nicht teilnehmen. Das ursprünglich für die LogiMAT vorgesehene Lösungsportfolio soll Kunden nun…
Still hat ebenfalls entschieden, die Messeteilnahme abzusagen, Gesundheit gehe vor. Das Unternehmen will ...  MEHR
Der Vorstand des VDMA-Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik hat Gordon Riske zum Vorstandsvorsitzenden gewählt. Riske ist CEO der Kion Group und übernimmt das Amt von Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, der den Vorsitz seit 2017 innehatte.
Die Wahl wurde nach VDMA-Angaben notwendig, weil Rosenbach Ende März 2020 die Jungheinrich AG verlässt und in diesem Zusammenhang sein VDMA-Amt bereits jetzt niederlegt.
Gordon Riske ist seit 2007 für die KION Group tätig, seit 2008 ist er CEO des seit 2013 börsennotierten MDAX-Konzerns. Davor war der gebürtige Amerikaner ...  MEHR
Mit mehr Ausstellern als je zuvor und einem komplett belegten Messegelände vermeldet die LogiMAT 2020 bereits vor ihrer Eröffnung am 10. März erste neue Rekorde. In allen Ausstellungsbereichen kann das Fachpublikum erneut zahlreiche Weltpremieren in Augenschein nehmen.
Die komplette Riege der führenden Flurförderzeuge-Hersteller sowie das Gros der namhaften Anbieter nutzwertiger Anbaugeräte und der Verladetechnik zeigen in der Halle 7 sowie den Hallen 9 und 10 ihre neuesten Innovationen im Bereich der Stapler, der Förderzeuge, der Handlingsysteme sowie die aktuelle Lösungsvielfalt rund um die Themen Fahrerassistenz- (FAS) und Flottenmanagementsysteme.
Wachsende Bedeutung in der Intralogistik fällt den autonomen, Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) zu. Um die aktuellen Entwicklungen ...  MEHR
+++Kion Group+++Susanna Schneeberger verlässt Kion.
Susanna Schneeberger (46), im Vorstand der KION GROUP AG für das Segment Supply Chain Solutions (Dematic) sowie als Chief Digital Officer für die digitale Transformation verantwortlich, verlässt das Unternehmen. Sie hat sich den Angaben zufolge mit dem Aufsichtsrat aufgrund unterschiedlicher strategischer Auffassungen im gegenseitigen Einvernehmen geeinigt, ihre Tätigkeit für die KION Group zum 31. März 2020 zu beenden.
Die Aufgaben des bisherigen Ressorts Supply Chain Solution und Digital Business Transformation sollen ...  MEHR
17 Geräte und Lösungen von 16 Herstellern gehen in diesem Jahr in das Rennen um die besten Intralogistikprodukte und –lösungen. Bereits zum achten Mal wird der Wettbewerb um den IFOY AWARD (International Intralogistics and Forklift Truck of the Year) ausgetragen und dreht sich längst nicht mehr nur um Stapler.
Angefangen bei Warehouse Trucks und Spezialanfertigungen für die unterschiedlichsten Materialflussaufgaben über Roboter, Drohnen und Software bis hin zum Containerstapler gehen die Produkte von Bosch Rexroth, Combilift, Crown, Easy Mile, Geek+, Hyster, Jungheinrich, ProGlove, Raymond, Sany Europe, Still und Toyota Material Handling sowie die Start-ups cellumation, doks. innovation, ForkOn und Wiferio aus dem ursprünglichen Bewerberfeld von ...  MEHR
+++Jungheinrich+++Dr. Klaus-Dieter Rosenbach verlässt das Unternehmen vorzeitig. Die Jungheinrich AG gibt Veränderungen im Vorstand bekannt. Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Vorstand Logistiksysteme, scheidet auf eigenen Wunsch zum 31. März 2020 vorzeitig aus, da sich aus gesundheitlichen Gründen seine private Lebensplanung verändert habe. Sein Vertrag wäre...
Im Zuge des Austritts von Dr. Rosenbach haben sich Aufsichtsrat und Vorstand dazu entschlossen, den Vorstand zum April 2020 zu verkleinern und die Anzahl der Ressorts von fünf auf vier zu reduzieren. Zum 1. Januar 2020 übernimmt ...  MEHR
+++Jungheinrich+++Umsatzplus und rückläufiger Auftragseingang. In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 hat auch Jungheinrich seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Wie das Unternehmen mitteilt, wuchs der Umsatz um 10 Prozent auf 2,97 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,70 Milliarden Euro). Wesentlicher Treiber hierfür war das Neugeschäft. Der Auftragseingang in Stück sank jedoch auf 94.100 Fahrzeuge (Vorjahr: 100.600 Fahrzeuge), der Auftragseingang Wert wies dagegen ein Plus von 1 Prozent auf 3,01 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,99 Milliarden Euro) auf. Die im Sommer angepasste Prognose für 2019 wird bestätigt.
Nach Angaben von Dr. Volker Hues, Vorstand Finanzen der Jungheinrich AG, sei das Umsatzwachstum zwar erfreulich, jedoch ...  MEHR
+++KION Group+++Prognose für Geschäftsjahr 2019 bestätigt. Die KION Group ist nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2019 eigenen Angaben zufolge weiterhin auf profitablem Wachstumskurs. Sowohl beim Auftragseingang als auch beim Umsatz hat der Konzern den Vorjahreszeitraum übertroffen. Das Unternehmen steigerte den Auftragseingang zwischen Januar und September gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozent auf 6,534 Mrd. €, getrieben durch eine gute Auftragsentwicklung in beiden Segmenten des Konzerns, Industrial Trucks & Services (IT&S) sowie Supply Chain Solutions (SCS).
Der Trend zu Lagerautomatisierung sowie Lösungen für Sortierung und automatisiertem Warentransport hält nach Einschätzung der KION Group weiterhin an und ...  MEHR
Maschinen können heute mit Maschinen kommunizieren und selbstständig – also ohne menschlichen Input bzw. manuelle Eingriffe – Entscheidungen treffen. Im Einsatz dieser technischen Systeme und der ihnen zugrunde liegenden Technologien liegen aktuell die größten Potenziale für die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der Unternehmen am Standort Deutschland. Die neue Dimension der Autonomie wirft allerdings Rechtsfragen von hoher Komplexität auf. Nach derzeitigem Rechtsverständnis können Maschinen beispielsweise keine Haftung übernehmen. In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten »Industrie 4.0 Recht-Testbed« simuliert das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML gemeinsam mit seinen Projektpartnern zwei Anwendungsfälle mit autonomen Systemen und ...  MEHR
In allen Planungsszenarien zu automatisierten und vernetzten Fabriken spielen Fahrerlose Transportsysteme (FTS) eine maßgebliche Rolle. Der Trend hin zu hochindividualisierten Produkten erfordert sowohl bei der Planung der Produktionsstationen als auch bei der Organisation der Materialversorgung neue Ansätze. Die Anzahl der Materialtransporte wird sich erhöhen, während die Fabrikfläche nicht wachsen wird. Für diese Feinabstimmung auf engstem Raum bieten FTS sehr gute Voraussetzungen.
Um die Vernetzung dieser Technologie voranzutreiben, arbeitet seit dem zweiten Halbjahr 2017 ein gemeinsames Projektteam aus FTS-Nutzern und FTS-Herstellern unter Koordination des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) und des VDMA Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik an der Entwicklung einer neuen Schnittstelle, mit der Fahrerlose Transportsysteme und Steuerungssoftware herstellerunabhängig ...  MEHR
+++Kion Group+++Neues Werk für Flurförderzeuge in Polen. KION baut im polnischen Kołbaskowo, nahe Stettin, ein neues Werk für Flurförderzeuge. Das Investitionsvolumen für das Projekt liegt Konzernangaben zufolge bei mehr als 60 Mio. EUR. Der Logistik-Ausrüster wird dadurch bis 2023 mehr als 150 Arbeitsplätze an dem polnischen Standort schaffen. Das Werk, mit dessen Bau noch in diesem Jahr begonnen wird, soll Anfang 2021 seinen Betrieb aufnehmen. Auf einem Areal von rund 18 Hektar entstehen neben einer hochmodernen Produktionsanlage auch ein Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie ein Verwaltungsbereich mit einer Fläche von fast 44.000 Quadratmetern.
Das zusätzliche Werk in Polen wird Gegengewichtsstapler der Marke Linde produzieren und soll insbesondere Kunden mit weniger intensiven Einsatzbedingungen in der Region EMEA bedienen. Am neuen Standort ...  MEHR
+++Jungheinrich+++Freiberger Solarworld-Werk wird Produktionszentrum für Lithium-Ionen-Batterien & Ladesysteme.
Die JT Energy Systems übernimmt das ehemalige Solarworld-Werk in Freiberg nahe Dresden. Das Anfang 2019 durch die Jungheinrich AG und die Triathlon Holding GmbH gegründete Unternehmen baut seine Kapazitäten damit deutlich aus. Durch die frühzeitige Erweiterung von zusätzlichen Fertigungsmöglichkeiten soll das nach eigenen Angaben größte europäische Produktionszentrum für Batterien und Ladesysteme in der Intralogistik geschaffen werden. Ziel sei die Sicherstellung von Produktionskapazitäten für die stark wachsende Nachfrage an Lithium-Ionen-Batterietechnologie und Ladesystemen sowie anderen Industrieapplikationen in der Intralogistik.
Der operative Start für das über 42.000 qm große Werk Freiberg ist für das erste Quartal 2020 geplant. Weiterhin sollen durch ...  MEHR
Die diesjährige Flurförderzeugtagung des VDI bietet 21 Expertenvorträge rund um die aktuellen Trends und Entwicklungen in der Branche. Interessierte Besucher können aktuelle Anforderungen von gesetzlicher Seite kennenlernen und aus erster Hand erfahren, wie Betreiber und Hersteller diese umsetzen. Außerdem informiert die zweijährlich stattfindende Veranstaltung VDI-Angaben zufolge über innovative Technologien und deren Einsatz in der Praxis, u. a. in den Bereichen Automatisierung, Antriebstechnik, Emissionsminderung, Flottenmanagement, Nachhaltigkeit und Sicherheit.
Teilnehmer
• erfahren mehr über effiziente Prozesse durch einfachen Retrofi t für Flurförderzeuge zur Echtzeit-Datengewinnung
• können diskutieren über Anbaugeräte 4.0: wie Eisen „intelligent“ und „smart“ wird
• können sich informieren über ...  MEHR
Der VDMA Fachverband Fördertechnik und Intralogistik nimmt seine Prognose für das Wachstum der deutschen Intralogistikbranche für das laufende Jahr zurück. „Die ursprünglich avisierten 3 Prozent Wachstum für dieses Jahr sind aus aktueller Perspektive unrealistisch. Zum einen hat sich die Auftragslage in den ersten Monaten des laufenden Jahres abgeschwächt und zum anderen haben wir eine nun doch deutlich höhere Ausgangsbasis im Produktionsvolumen. Wenn wir das Ergebnis von 2018 wieder erreichen würden, wäre das ein großer Erfolg“, sagt Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Vorstandsvorsitzender des VDMA-Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik.
Aus diesem Grund revidiert der Fachverband seine Erwartungen an das diesjährige Wachstum der deutschen Intralogistikbranche auf ein Nullwachstum.
Zuletzt hatte ...  MEHR
+++Kion Group & BMZ+++Joint Venture für Lithium-Ionen-Batterien.
Intralogistik-Anbieter KION und die BMZ Holding GmbH gründen unter dem Namen KION Battery Systems GmbH ein Joint Venture zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien für Flurförderzeuge. Die KION GROUP AG und die BMZ Holding GmbH werden einen Anteil von je 50 Prozent an dem Joint Venture (JV) halten. Ziel der Zusammenarbeit sei das Lithium-Ionen-Produktangebot sowie die Produktionskapazitäten zu erweitern.
Die Produktionsanlage wird von der BMZ Holding GmbH für das Gemeinschaftsunternehmen in Karlstein am Main, dem Hauptsitz der BMZ Unternehmensgruppe, errichtet. Bis 2023 sollen im JV rund 80 Mitarbeiter vor allem in Forschung, Entwicklung und Produktion beschäftigt werden.
In einem ersten Schritt sollen im neuen JV 48- und 80-Volt-Batterien für Gegengewichtsstapler hergestellt werden, später soll die Produktion auch ...  MEHR
Klimawandel, Abgasskandal und womöglich bald eine CO2-Steuer? Seine Treibhausgasemissionen im Blick zu behalten, ist heute wichtiger denn je – besonders in der Logistik. Ein einheitlicher Standard für die Berechnung des CO2-Fußabdrucks von Logistikstandorten fehlt bislang. Nun will das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML mit dem neuen Online-Tool »REff« (Ressourceneffizienz an Logistikstandorten) Abhilfe schaffen. Welche Daten relevant sind, haben die Wissenschaftler zunächst an ganz unterschiedlichen Lager- und Umschlagstandorten verschiedener Unternehmen untersucht. Die gewonnenen Daten wollen die Forscher des Fraunhofer IML in einem weiteren Schritt anonymisiert nutzen, um dann Durchschnittswerte für ...  MEHR
+++Jungheinrich & Riwal+++Internationale Kooperation im Bereich Stapler und Arbeitsbühnen vereinbart.
Jungheinrich und Riwal, ein internationaler Anbieter für die Vermietung von Hubarbeitsbühnen und Teleskopladern, werden künftig auf internationaler Ebene bei der Vermietung ihrer Ausrüstung zusammenarbeiten. Wie es heißt, wird Jungheinrich die Hubarbeitsbühnen von Riwal für Logistikzentren verwenden, während Riwal die Fahrzeuge von Jungheinrich in anderen Segmenten anbieten kann. Ziel sei dabei die Schaffung eines globalen One-Stop-Shops für Stapler, Hubarbeitsbühnen und Teleskoplader, durch den die Kunden beider Unternehmen einen leichteren Zugang zur richtigen Ausrüstung erhalten sollen. In den Niederlanden, Belgien, Slowenien und Deutschland läuft das Programm bereits, weitere Länder sollen den Angaben zufolge im Laufe des Jahres 2019 folgen.
Nach Unternehmensangaben haben ...  MEHR
+++Euroexpo+++ LogiMAT übernimmt Messe in Bangkok.
Die EUROEXPO als Veranstalter von Intralogistik-Messen und die Landesmesse Stuttgart wollen künftig gemeinsam mit dem Partner Expolink Global Network die Entwicklung von Thailand als Drehscheibe des südostasiatischen Marktes vorantreiben. Die Logistikmesse ‘LogiMAT | Intelligent Warehouse‘ soll unter internationaler und lokaler Leitung erstmals im Mai 2020 in Thailand stattfinden.
Nach dem erfolgreichen Start der LogiMAT China 2014 weitet der Veranstalter nach Angaben von Peter Kazander, Geschäftsführer der EUROEXPO, sein Engagement nun auf den südostasiatischen Markt aus. Mit diesem Schritt ...  MEHR
Für die deutsche Intralogistikbranche war 2018 ein Rekordjahr. Nach zwei Jahren mit geringem Wachstum legte das Produktionsvolumen 2018 laut einer aktuellen Schätzung um 5 Prozent auf 22,1 Milliarden Euro zu. Für das laufende Jahr sieht der VDMA-Fachverband Fördertechnik und Intralogistik ein weiteres Wachstum von 3 Prozent voraus. „Angesichts der geopolitischen Unsicherheiten, wie beispielsweise dem Brexit, ist davon auszugehen, dass sich die Dynamik des Wachstums normalisieren wird“, erklärt Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Vorstandsvorsitzender des VDMA-Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik.
Angesichts voller Auftragsbücher und längerer Projektzeiten in einzelnen Produktbereichen geht der Fachverband auch für 2019 von einer insgesamt positiven Geschäftsentwicklung für die deutsche Intralogistikbranche aus. Auch ...  MEHR
In Lagerhallen ist Platz oft Mangelware. Staplerfahrer müssen häufig zwischen Regalen und abgestellten Paketen auf engstem Raum mit ihren Fahrzeugen manövrieren. Dabei passieren immer wieder Unfälle, die zu Schrammen an der Ware oder den Fahrzeugen führen – und das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch ganz schön teuer werden. Weit schlimmer als die Sachschäden sind die Personenschäden, die laut einer Untersuchung der Berufsgenossenschaft für Handel und Warenlogistik (BGHW) vor allem beim Rückwärtsfahren in einem nahen Umfeld zwischen ein und drei Metern passieren. Alleine in Deutschland werden jährlich rund 12 000 Unfälle offiziell gemeldet, an denen Gabelstapler beteiligt sind (Quelle: WEKA).
Ein neues System, das ...  MEHR
Mit dem »Flexible Lifter for Intralogistics and Production«, kurz FLIP, hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML ein extra schlankes fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) mit innovativer Lastaufnahme vorgestellt. Der Behältertransporter mit den Grashüpferbeinen ist ein weiterer Baustein auf dem Weg zur infrastrukturlosen Intralogistik.
Der Prototyp ist mit Lithium-Eisenphosphat-Akkus ausgestattet. Mit einer Breite von 560 mm ist FLIP fast so schmal wie die Behälter, die er aufnimmt. Vergleichbare Fahrzeuge sind nach aktuellem Stand der Technik deutlich breiter. Möglich macht dies eine Lastaufnahme, die von ihrer Bewegung her an die Beine eines Grashüpfers erinnert. Aufnahme- und Hubbewegung finden zur selben Zeit statt. Dadurch wird eine sehr kompakte Bauart erreicht und es können auch bei engen Platzverhältnissen ...  MEHR
+++Jungheinrich+++Sabine Neuß wird neues Vorstandsmitglied bei Jungheinrich für das Ressort Technik.

Sabine Neuß wird mit Wirkung zum 1. Januar 2020 neues Vorstandsmitglied der Jungheinrich AG, zuständig für das Ressort Technik. Bis zu diesem Zeitpunkt wird Dr. Lars Brzoska plangemäß das Technikressort leiten, wie das Unternehmen mitteilt.

Wechsel von Linde Material Handling (Kion Group) zu Jungheinrich

Bislang war Sabine Neuß als für die Produktion verantwortliche Geschäftsführerin der Linde Material Handling GmbH tätig und verlässt das Unternehmen nach rund sechs Jahren zum 27. August 2018.

Jürgen Peddinghaus, ...  MEHR
Längst haben Roboter, Fahrerlose Transportfahrzeuge und intelligente Regale Einzug in Forschung und Industrie gehalten. Doch in welcher Form werden Mensch und Technik künftig zusammenarbeiten? Um dieses Terrain zu erschließen, haben das Fraunhofer IML und die Technische Universität Dortmund das „Innovationslabor Hybride Dienstleistungen in der Logistik“ ins Leben gerufen. Ziel ist dabei, neue Technologien für die Industrie 4.0 zu entwickeln – mit besonderem Fokus auf die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt das Vorhaben über eine Laufzeit von drei Jahren mit insgesamt 10 Millionen Euro. Durch ...  MEHR
Gabelstapler und andere Flurförderzeuge stellen besondere Anforderungen an den Fahrer, daher dürfen sie ausschließlich von geeigneten und ausgebildeten Mitarbeitern bedient werden. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) schreibt eine bundesweit einheitliche und verpflichtende Prüfung für das Fahren von Flurförderzeugen vor, mit deren Abschluss ein Flurfördermittelschein erworben werden kann.
Mit dieser oft auch als „Staplerschein“ bezeichneten Qualifikation soll gewährleistet werden, dass jeder Fahrer die spezifischen Funktionen und Besonderheiten von Flurförderzeugen kennt, ...  MEHR
Fahrerlose Transportsysteme (FTS) sind inzwischen fester Bestandteil vollautomatisierter Intralogistiksysteme. Bei der Planung und Auslegung aller Komponenten von FTS müssen die am geplanten Einsatzort vorhandenen Gegebenheiten und baulichen Belange berücksichtigt werden.
Für die Gewährleistung eines vorschriftsmäßigen, sicheren und störungsfreien Betriebs des FTS spielen die Schnittstellen des FTS zur Infrastruktur und zu den peripheren Einrichtungen eine wichtige Rolle. Die neue Richtlinie VDI 2510 Blatt 3 beschreibt ...  MEHR
Die überarbeitete Richtlinie „VDI 3973 Kraftbetriebene Flurförderzeuge - Schleppzüge mit ungebremsten Anhängern“ wird seit November 2016 vom VDI ausgegeben..
Die Richtlinie dient zur Ermittlung der Zugkräfte und Anhängelasten für Schleppzüge mit ungebremsten Anhängern im innerbetrieblichen Einsatz, wobei als Zugmaschinen Schlepper oder andere kraftbetriebene Flurförderzeuge genutzt werden. Sie gilt nicht für fahrerlose Transportsysteme. Dem Betreiber soll ...  MEHR
Mit dem Stapelbediengerät »Stack Access Machine«, kurz SAM, des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML können künftig einzelne Behälter vollautomatisch aus aufgetürmten Stapeln herausgenommen werden. SAM funktioniert den Angaben zufolge nicht nur für bereits vorhandene Lager, sondern kann sich sein Lager selbst bauen – ganz ohne Regal.
Das neue FTF kann Bereiche wie die Kommissionierung oder die Produktionsversorgung flexibler machen: Durch den geringen Bedarf an fest installierter Lagerinfrastruktur lassen sich der Ort des Lagers und seine Kapazität jederzeit ändern – und auch die Leistung ist variabel. Laut IML ermöglicht SAM damit die Automatisierung nahezu jedes Lagers – ohne große Investitionen auf Basis von langfristigen Prognosen.
Um die Entwicklung der zum Patent angemeldeten Erfindung weiter voranzutreiben, ...  MEHR
Um Schüttgüter zu transportieren und zu lagern, sind flexible Schüttgutbehälter, sogenannte Big Bags, eine beliebte Lösung. Gute Stapelbarkeit beim Handling kann die befüllten Säcke vor Gabelzinken von Flurförderzeuge schützen und damit Stillstandzeiten sowie Kosten reduzieren. Eine innovative Logistiklösung hierfür hat kürzlich Cabka-IPS mit seinem BigBag Divider vorgestellt.
Kommen Holzpaletten zum Einsatz, sind häufig Nägel, Splitter oder scharfe Kanten im Spiel. Die Folge: Säcke werden dadurch schnell beschädigt und Schüttgut läuft aus. Zum Problem können auch die Zinken von Gabelstaplern werden. Bei der schnellen Entstapelung von Paletten ...  MEHR
 
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
27.03.2020

Hawker GmbH

Hochflexibel und wartungsfrei

Basierend auf der Dünnplatten-Reinblei-Technologie (TPPL – Thin Plate Pure Lead) bietet EnerSys® mit NexSys® PURE und NexSys® CORE zwei ...  MEHR
24.03.2020

STILL GmbH

Materialflüsse intelligent automatisieren

Immer mehr Unternehmen beschäftigen sich im Rahmen ihrer Intralogistik mit dem Thema Automatisierung. Die Gründe dafür reichen von einer ...  MEHR
20.03.2020

FRONIUS Deutschland GmbH Perfect Charging

Produkt-Onlinevorstellung

Die LogiMAT 2020 musste zur Sicherheit aller Besucher und Aussteller abgesagt werden. Nun wird Fronius am 24. März 2020 im Rahmen einer ...  MEHR
20.03.2020

Linde Material Handling GmbH

„World of Material Handling“ wird auf 2021 verschoben

Das für Juni in Mannheim geplante Intralogistik-Branchenevent „World of Material Handling“ wird wegen des Coronavirus um ein Jahr verschoben. „Wir ...  MEHR
17.03.2020

UniCarriers Germany GmbH

Weitere Integrationen in die Gruppe

Die derzeitigen europäischen Managementstrukturen von UniCarriers Europe und Mitsubishi Caterpillar Forklift Europe werden in die Struktur von ...  MEHR
13.03.2020

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

Neuer Präsident

Ernesto Domínguez wird zum 1. April 2020 die Position des Präsidenten und CEO bei Toyota Material Handling Europe übernehmen. Er folgt auf Matthias ...  MEHR
10.03.2020

CLARK Europe GmbH

Neuer Firmensitz in Brasilien

Um für weiteres Wachstum auf dem brasilianischen Markt gerüstet zu sein und um Kapazitäten für den Aufbau einer Produktion in Brasilien zu schaffen, ...  MEHR
NEWSLETTER
Ihre E-Mail-Adresse:
Abschicken
Nach der Anmeldung
erhalten Sie von uns eine
E-Mail. Bitte bestätigen Sie
den Link in der E-Mail.
Lectura Specs
Hier finden Sie weitere Artikel, die in unserem NEWS-Archiv hinterlegt sind. ... 
Google  
Web nur FFZ